Publikationen

Die Einrichtungen zur landeskundlichen Forschung geben eine Vielzahl von Publikationen heraus. Hier finden Sie eine Auswahl.

LWL-Institut für westfälische Regionalgeschichte

Mit der Landes- und Regionalgeschichte Westfalens beschäftigen sich die Publikationen des LWL-Institutes für Regionalgeschichte. So erscheint neben den Reihen "Forschungen zur Regionalgeschichte" und "Forum Regionalgeschichte" einmal jährlich die Zeitschrift "Westfälischen Forschungen". Diese behandelt die Regionalgeschichte Westfalens mit einem breiten Themenspektrum von der Frühen Neuzeit bis hin zur Zeitgeschichte.

Altertumskommission für Westfalen

Die Betreuung und Förderung von Publikationen mit westfälischen Themen gehört zu einer der wichtigsten Aufgaben der Altertumskommission. Mit der Herausgabe von zwei Reihen findet sie in Fachkreisen und bei interessierten Laien große Anerkennung. Als neueste Publikation in der Reihe "Frühe Burgen in Westfalen" ist der Band "Die Iburg bei Bad Driburg" erschienen. Neben den "Mitteilungen der Altertumskommission" gibt es außerdem zahlreiche weitere Einzelpublikationen.

Geographische Kommission für Westfalen

Die Publikationen der Geographischen Kommission dokumentieren die geographisch-landeskundliche Forschung. Einen Überblick über die neuesten Ergebnisse der Forschung sowie die Veröffentlichungen gibt die Zeitschrift "Geko-Aktuell", die kostenlos bestellt werden kann. Die Kommission arbeitet an den Reihen "Städte und Gemeinden in Westfalen", "Siedlung und Landschaft in Westfalen" und "Westfälische Geographische Studien". Außerdem erscheint der "Geographisch-landeskundliche Atlas von Westfalen".

Historische Kommission für Westfalen

Die Historische Kommission hat seit ihrer Gründung 1896 rund 400 Veröffentlichungen herausgebracht. Der Schwerpunkt liegt auf den Buchpublikationen. 2006 erschien der "Westfälische Städteatlas" in der Reihe "Veröffentlichungen der Historischen Kommission für Westfalen".

Kommission für Mundart und Namenforschung Westfalens

Zahlreiche Publikationen zur Niederdeutschen Sprache werden von der Kommission für Mundart und Namenforschung herausgegeben: Die Kommission bearbeitet die Reihen "Niederdeutsches Wort" und "Niederdeutsche  Studien", "Westfälische Beiträge zur Niederdeutschen Philologie", "Westfälischer Flurnamenatlas" und "Westfälisches Wörterbuch". Darüber hinaus gibt sie auch Einzelpublikationen heraus.

Literaturkommission für Westfalen

Zu den zahlreichen Publikationen der Literaturkommission für Westfalen zählen die Schriftenreihe "Veröffentlichungen der Literaturkommission für Westfalen" und das Periodikum "Literatur in Westfalen. Beiträge zur Forschung". Darüber hinaus bietet das  "Lexikon Westfälischer Autorinnen und Autoren" erstmals eine systematisch, ins Detail gehende Aufarbeitung der westfälischen Literatur. Es ist auf vier Bände angelegt und umspannt den Zeitraum von 1750 bis 1950.

Volkskundliche Kommission für Westfalen

Die Volkskundliche Kommission für Westfalen gibt eine wissenschaftliche Zeitschrift und mehrere Schriftenreihen heraus. Daneben erscheinen auch wissenschaftliche Publikationen in Begleitung zu Ausstellungen, Forschungsprojekten und Tagungen. Mit ihren Schriften wendet sich die Volkskundliche Kommission nicht nur an hauptberufliche Volkskundler- und Historiker/innen, sondern an alle, die an der Geschichte der Alltagskultur in Westfalen interessiert sind.

⇑ Zum Seitenanfang