Fachwirt/in für Medien- und Informationsdienste

Ab November 2012 ist es erstmals in NRW möglich, eine berufsbegleitende Fortbildung zum Geprüften Fachwirt oder zur Geprüften Fachwirtin für Medien- und Informationsdienste zu absolvieren.

Der prüfungsvorbereitende Lehrgang wird vom ZBIW (Zentrum für Bibliotheks- und Informationswissenschaftliche Weiterbildung) der Fachhochschule Köln organisiert und durchgeführt. Die Fortbildungsprüfungen werden landesweit von einem Prüfungsausschuss der Bezirksregierung Köln abgenommen.

Die gemäß § 54 Berufsbildungsgesetz für NRW geregelte Fortbildung zum geprüften Fachwirt oder zur geprüften Fachwirtin für Medien- und Informationsdienste1 richtet sich an Beschäftigte in Archiven, Bibliotheken und anderen Informationseinrichtungen, die eine Aufstiegsfortbildung und berufliche Weiterbildung anstreben. Die Fortbildung wird berufsbegleitend durchgeführt und dauert drei Jahre. Sie baut auf den Ausbildungsinhalten der Fachangestellten für Medien- und Informationsdienste aller Fachrichtungen auf. Die Fertigkeiten und Kenntnisse, die in diesem dualen Ausbildungsberuf erworben wurden, werden im Vorbereitungslehrgang für die Fortbildungsprüfung vorausgesetzt.

Die Qualifikations- und Lerninhalte werden anwendungsorientiert vermittelt. Der Lehrgang ist fachrichtungsübergreifend konzipiert. Spezifische Belange der Fachrichtungen finden in den Wahlpflichtsegmenten, in Projekten und im praktischen Teil der Fortbildungsprüfung Berücksichtigung.

Informationen zum Fortbildungslehrgang vermittelt das ZBIW, zur Fortbildungsprüfung - aber auch zu Aufstiegschancen und tariflicher Eingruppierung - die zuständige Stelle bei der Bezirksregierung Köln.