Digitalisierung

Bevor man sich an die massenhafte Digitalisierung von Archivgut macht, sollten sich Archive mit Grundlagen der Projektplanung, den technische Anforderungen und den Methoden der Langzeitsicherung elektronischer Bilddaten vertraut machen.

 

Projektplanung

  • Bewertung und Auswahl
  • Zuständigkeit und rechtliche Lage klären
  • Datenmenge ermitteln
  • Kosten-Nutzen-Analyse
  • Wahl des Archivmediums
  • Archivierungsinfrastruktur prüfen
  • Zeitplanung

Technische Grundlagen

  • Farbtiefe
  • Aufbau eines Digitalfotos
  • Daten- und Dateiformate

Technische Rahmendaten

  • Scan-Auflösung
  • Speicherplatzbedarf
  • Benötigte Hard- und Software
  • Metadatenerfassung

Farbmanagement

Bildbearbeitung und Stapelverarbeitung

Bereitstellung von Digitalisaten

 

Das LWL-Archivamt bietet regelmäßig eine Veranstaltung zum Thema »Organisation und Durchführung von Digitalisierungsprojekten« an, in dem die o.g. Themenbereiche gemeinsam erarbeitet werden.

Die leichtere und angenehmere Handhabung sprechen für die Anfertigung von Digitalisaten als Schutzmedien für den Benutzerbetrieb. Als technikunabhängiges Sicherungsmedium ist jedoch der Mikrofilm nach wie vor unübertroffen. Eine sinnvolle Kombination der beiden Ansätze kann es sein, die erstellten Digitalisate zu Sicherungszwecken einmal auf Silberhalogenid-Mikrofilmen ausbelichten zu lassen. Der so erstellte Mikrofilm sollte den in der DIN 19052 festgehaltenen Qualitätsanforderungen für Mikroformen entsprechen.

Das LWL-Archivamt für Westfalen kann bei der Auswahl eines geeigneten Anbieters und bei der Projektplanung helfen. Bitte wenden Sie sich an uns!

Abschließend möchten wir darauf hinweisen, dass unser Haus die Archivalien auswählt, die aus den nichtstaatlichen Archiven Westfalens und Lippes in der Bundessicherungsverfilmung berücksichtigt („Oberrieder Stollen“) werden. Wenn Sie einen Bestand vorschlagen wollen oder Fragen haben, können Sie sich ebenfalls gern an uns wenden. Es gelten die "Richtlinien" und "Technischen Empfehlungen für die Durchführung der Sicherungsverfilmung von Archivalien", wie sie im Archivar 40 (1987), Sp. 461-471 festgehalten sind.