Die Altertumskommission erforscht, dokumentiert und präsentiert seit ihrer Gründung im Jahr 1897 die archäologischen Hinterlassenschaften in Westfalen.

 

 


Aktuelles



Jahreshauptversammlung der Altertumskommission in Siegen, 3.-4. Juni 2016

Die Jahrestagung der Altertumskommission findet in diesem Jahr in Siegen statt. Neben der internen Mitgliederversammlung und der Exkursion für Mitlglieder und geladene Gäste gibt es ein öffentliches Vortragsprogramm zum Thema "Montanarchäologie im Siegerland".

 

Vorträge am Freitag, 3. Juni 2016, Ort: Tagungsraum im Hotel Ramada (Kampenstraße 83, 57072 Siegen)

14.00   Dr. Manuel Zeiler (LWL-Archäologie für Westfalen): Montanarchäologie im Siegerland: Voraussetzungen, Forschungsentwicklung und Perspektiven

14.30    Dr. Manuel Zeiler (LWL-Archäologie für Westfalen): Charakter, Entwicklung und kulturelle Einbindung der eisenzeitlichen Montanlandschaft Siegerland

15.00    Dr. Jennifer Garner und Dr. Stephanie Menic (Deutsches Bergbau-Museum Bochum): Eisenzeitliche Technologie und Produktionsanlagen vom Erz zum Eisen

15.30    Daniel Demandt M.A. (Deutsches Bergbau-Museum Bochum): Archäometallurgische Untersuchungen zum eisenzeitlichen Luppenreinigungs- und Schmiedeprozess

16.00    Kaffeepause

16.30    Dr. Manuel Zeiler (LWL-Archäologie für Westfalen): Die mittelalterliche Montanlandschaft Siegerland nach archäologischen Quellen

17.00    Dr. Andreas Bingener: Die mittelalterliche Montanlandschaft Siegerland im historischen Kontext

17.30    Rolf Golze (Verein Altenberg  Stahlberg e.V.): Der Bergbau seit der Neuzeit im nördlichen Siegerland

18.00    Abschlussdiskussion und Ende

 

Interessierte sind herzlich willkommen!

Aus organisatorischen Gründen bitten wir um formlose Anmeldung unter altertumskommission@lwl.org

 

⇑ Zum Seitenanfang


Im neuen Heft zum Wilzenberg: die aktuellen Forschungsergebnisse zusammengefasst

Endlich lieferbar: die ergänzte Neuauflage zur Eresburg


83. Tagung Nordwestdeutscher Verband für Altertumsforschung

 

Vom 18. bis 21. September ist Münster Schauplatz der 83. Tagung des Nordwestdeutschen Verbandes für Altertumsforschung.

Zusätzlich tagen zahlreiche Arbeitsgemeinschaften. Das Programm sieht außerdem Empfänge, Stadt- und Museumsführungen sowie Exkursionen ins Münsterland vor.

Die Tagung wird vom Verband in Kooperation mit dem Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL), insbesondere der Altertumskommission für Westfalen und der LWL-Archäologie für Westfalen, sowie mit der Westfälischen Wilhelms-Universität Münster und der Stadt Münster organisiert.

Ansprechpartnerin für organisatorische Fragen ist Dr. Vera Brieske bei der Altertumskommission für Westfalen.

Weitere Informationen und den vorläufigen Ablauf der Tagung gibt es hier sowie demnächst auf der Homepage des Nordwestdeutschen Verbands für Altertumsforschung.