Blinde zu Gast in der Tagesklinik Bergkamen

Heute bekamen wir Besuch vom blinden Ehepaar Goerdes aus Lünen, das uns den Alltag und die Welt blinder Menschen näherbrachte.

Vorab entwickelten die Schülerinnen und Schüler im Projektunterricht einen umfangreichen Fragenkatalog zu den Themengebieten „Freizeit, Hobby, Urlaub“, „Sport“, „Schule / Beruf“, „Zu Hause“, „Stadt“, „Medien“ und „Hilfsmittel“. Neben der Beantwortung dieser Fragen durften wir auch vieles ausprobieren:

Das Gehen mit einem Langstock, das Anwenden eines Farberkennungsgerätes, Sehen durch eine Simulationsbrille oder das Schreiben und „Lesen“ des eigenen Namens in Blindenschrift.

Frau und Herr Goerdes zeigten und erklärten uns alles, was wir wissen wollten. Sie berichteten von ihrem Segeltörn, ihrem schulischen und beruflichen Werdegang, Erfahrungen mit Bus und Bahn, vom Einkaufen im Supermarkt sowie Tätigkeiten in der eigenen Wohnung (Licht an- / ausschalten, Fernsehen, Essen, …).

Sie hatten noch viel mehr im Gepäck, aber die Zeit reichte einfach nicht aus, alles zu erfahren und begreifen.

Es war ein wirklich toller Schultag mit vielen neuen Eindrücken, der uns die Unsicherheit im Kontakt mit blinden Menschen genommen hat.

DANKE!