Rahmenbedingungen

 

Unsere Abteilung umfasst  6 Jahrgänge: die Klassen 5 – 10. Wir unterrichten nach den Richtlinien für den Förderschwerpunkt Hören und Kommunikation  und nach den Richtlinien der allgemeinen Hauptschule. Bei Kindern mit zusätzlichem Förderbedarf unterrichten wir nach den Richtlinien der Förderschule Lernen.

Unsere Schüler können den Hauptschulabschluss Klasse 9, 10 A, 10 B oder 10 B mit Qualifikationsvermerk erwerben.

Unsere Ziele

 

Wir legen Wert darauf, dass unsere Schüler eine positive Identität als Hörgeschädigte entwickeln.

  • Projekte im Fach Religion /soziales Lernen
  • Hörgeschädigtenkunde
  • Kommunikationstraining für die Klassen 8
  • Nutzung der FM -Anlage
  • Regelmäßige pädaudiologische Untersuchungen

 

Wir legen Wert darauf, dass unsere Schüler selbstbewusst an unserer Gesellschaft teilhaben.

  • Durchführung von Betriebspraktika in Betrieben des allgemeinen Arbeitsmarktes
  • Arbeitsgemeinschaften

 

Wir legen Wert darauf, dass unsere Schüler in gegenseitiger Achtung und Akzeptanz gemeinsam lernen.

  • Gemeinsames Unterrichten mehrerer Kommunikationsmöglichkeiten.
  • Klassenfahrten
  • Jahrgangsübergreifende Schulfeste

 

Wir legen Wert auf einen gewaltfreien und sozialen Umgang unserer Schüler untereinander.

  • Trainingsraum nach dem Bielefelder Modell
  • Projekte zur Gewaltprävention
  • Enger Kontakt zu Psychologen
  • Kontakt zum Jugendamt

 

Wir legen Wert darauf, dass unsere Schüler selbstständig und in Eigenverant-wortung handeln.

  • Schulkiosk
  • Schülerzeitung
  • Aktives Gestalten des Schullebens durch SV-Sitzungen

 

Wir legen Wert darauf, dass unsere Schüler eine umfassende Berufsvorbereitung erhalten.

  • Praktika
  • Betriebsbesichtigungen
  • Kommunikationstraining
  • Berufsorientierungs – Büro (BoB) für Informationen und Beratung über Berufe und Ausbildungsmöglichkeiten
  • Individuelle  umfassende Beratung
  • Unterstützung beim Verfassen von Bewerbungen
  • Enge Kooperation mit dem Integrationsfachdienst und ARGE
  • Begleitung bei Vorstellungsgesprächen

 

Wir legen Wert auf eine gute Zusammenarbeit mit Eltern.

  • Individuelle Beratung
  • Elternsprechtage
  • Elternabende
  • Informationsveranstaltungen
  • Hospitationen
  • Schulveranstaltungen / Feste

 

Wir legen Wert auf eine gute Zusammenarbeit im Kollegium.

  • Kollegiale Beratung
  • Stufengremien
  • Pädagogische Konferenzen
  • Schulinterne Fortbildungen