Der Newsletter der LWL-Koordinationsstelle Sucht

Bleiben Sie auf dem Laufenden!

Regelmäßig informiert Sie der als PDF-Datei erscheinende LWL-KS-Newsletter über Neuigkeiten aus der LWL-Koordinationsstelle Sucht sowie über sucht- und drogenpolitische Nachrichten aus Westfalen-Lippe, Nordrhein-Westfalen, der Bundesrepublik Deutschland und dem Ausland.

LWL-KS-Newsletter 3/2014

Nachrichten aus der LWL-Koordinationsstelle Sucht

Erfolgreiche erste Zertifikatsschulung für „Trampolin“ |
Studierende analysierten kommunale Suchthilfe-Systeme |
LWL-KS beim Gespräch „Frauensuchtarbeit trifft Männerarbeit“ |
Elf erfolgreiche Absolvierende der elften Zusatzqualifikation |
Tagung „Persönlichkeitsentwicklung und Suchtgefährdung“ |
Diversity Training: Gewinn durch Vielfalt erfahrbar machen |
Erster Click-for-support-Newsletter ist erschienen |
Lust und Frust der Gruppenarbeit im Suchtbereich |
Einführung in die Energetische Psychotherapie

Nachrichten aus Westfalen-Lippe

Richtfest am LWL-Rehabilitationszentrum Südwestfalen |
Caritas-Suchtberatung in Bielefeld wurde 50 Jahre alt |
Dieses Jahr noch zwei Aktionstage in Westfalen-Lippe |
Über Themen reden, die nicht für Eltern-Ohren geeignet sind | Gütersloher Sucht-Adressen neu im Internet-Portal

Sucht- und drogenpolitische Nachrichten
aus NRW, Bund, Ausland

Welt-Drogenbericht: Anbauflächen für Schlafmohn gewachsen |
Deutsche trinken im internationalen Vergleich nach wie vor viel |
Warnung vor Crystal Meth dominiert EBDD-Drogen-Bilanz |
Crystal Meth in NRW noch nicht sehr weit verbreitet |
Welt-Drogen-Tag wirbt für mündigen Umgang mit Drogen |
Deutlich weniger rauchende Kinder und Jugendliche |
WHO und Krebshilfe für drastische Tabaksteuer-Erhöhungen |
45 Prozent der Häftlinge haben Drogenprobleme |
„Trampolin“ jetzt Regelangebot im Kreis Heinsberg |
Drugchecking in Berlin wird nicht weiter verfolgt |
„Legal Highs“ womöglich keine Arzneimittel |
DHS-Vorstand zu „Kindeswohl und Substitution“ |
Leipzig legt Drogen- und Suchtpolitik-Konzept vor |
450.000 suchtkranke Langzeitarbeitslose, kaum Beratungen |
Schon elf Jahre Heroin-Ambulanz Frankfurt |
Hausärzte haben wichtige Funktion bei Alkoholprävention |
Energy Drinks in Litauen künftig erst ab 18 |
Internetbasiertes Selbsthilfe-Tool in der Schweiz gestartet

Ankündigungen und Veröffentlichungen

23. buss-Management-Fachtagung im September |
DHS veröffentlicht Informationen zu Sucht am Arbeitsplatz |
Radio-Diskussion zur Drogen-Legalisierung |
Materialien zum Spritzenautomaten-Fachtag jetzt online |
Impressum

⇑ Zum Seitenanfang