Alkoholpolitik.de

Gerne möchten wir an dieser Stelle auf die Homepage vom Arbeitskreis »Alkoholpolitik« der Guttempler in Deutschland hinweisen. Allen Interessierten sei besonders der Newsletter empfohlen!


http://www.alkoholpolitik.de/


Alkoholpolitik - Über uns - Lesen Sie mehr auf:
http://www.alkoholpolitik.de/index.php/ueber-uns#651209926
Seite wird vom Arbeitskreis »Alkoholpolitik« der Guttempler in Deutschland betreut. Dem Arbeitskreis gehören an: Fred Anton (Hamburg), Christian Bölckow (Hamburg), Rolf Hüllinghorst (Bielefeld), Frank Lindemann (Kollow) und Fredric Schulz (Weyhe).

Alkoholpolitik - Über uns - Lesen Sie mehr auf:
http://www.alkoholpolitik.de/index.php/ueber-uns#1936271972
Seite wird vom Arbeitskreis »Alkoholpolitik« der Guttempler in Deutschland betreut. Dem Arbeitskreis gehören an: Fred Anton (Hamburg), Christian Bölckow (Hamburg), Rolf Hüllinghorst (Bielefeld), Frank Lindemann (Kollow) und Fredric Schulz (Weyhe).

Alkoholpolitik - Über uns - Lesen Sie mehr auf:
http://www.alkoholpolitik.de/index.php/ueber-uns#1936271972

RADIX - Die Gemeinden handeln!

Schweizerische Erfahrungen zeigen, dass eine Lokale Alkoholpolitik effektiv und effizient handeln kann. Die Möglichkeiten sind oftmals aber zu wenig bekannt und / oder zu wenig koordiniert. Politisch-strukturelle Maßnahmen verbunden mit individuellen Ansätzen der Suchtprävention werden oftmals nicht im möglichen Rahmen umgesetzt. Gefragt sind nachhaltige und bevölkerungsnahe Lösungen.

 

Radix – Schweizer Kompetenzzentrum für Gesundheitsförderung und Prävention


Lokale Alkoholpolitik in Baden-Württemberg

„Insbesondere die Frühintervention kann auf kommunaler Ebene Einfluss auf das Umfeld der Jugendlichen nehmen, ihnen damit Unterstützung und verbindliche Orientierung bieten. Früherkennung und Frühintervention finden am besten in den Lebenswelten der Kinder und Jugendlichen statt. Die Gemeinde ist somit ein idealer Ort, um Maßnahmen der Früherkennung und Frühintervention umzusetzen. Auf kommunaler Ebene haben die politische Unterstützung sowie die strukturelle Verankerung  entsprechender Maßnahmen gute Chancen. Viele Rahmenbedingungen, die dem Alkoholmissbrauch (vor allem bei Jugendlichen) entgegen wirken, können von einer Gemeinde direkt gesteuert werden.“

 

„Lokale Alkoholpolitik“, Baden-Württembergischer Landesverband für Prävention und Rehabilitation