Twinning-Projekt Bundesrepublik Deutschland - Rumänien "„Increasing of Cooperation Effectiveness between the Institutions involved in the Fight against Drugs"

Projektträger Landschaftsverband Westfalen-Lippe, LWL-Koordinationsstelle Sucht, Münster/Deutschland
Beteiligte Organisationen
  • Auftraggeber: Gesellschaft für technische Zusammenarbeit, GTZ,  Deutschland
  • Ministerium für Inneres und Verwaltungsreform, Bucarest/Romania
  • National Anti-Drug Agency, Bucarest/Romania
  • Deutschen Hauptstelle für Suchtfragen, Hamm/Deutschland
  • Zentrum für interdisziplinäre Suchtforschung (ZIS), Hamburg/Deutschland
  • Institut für Therapieforschung, München/Deutschland
  • Bayerische Bezirksregierung, München/Deutschland
  • Landeskoordinierungsstelle Suchtvorbeugung NRW Ginko, Mülheim/Deutschland
  • Gesellschaft für Forschung und Beratung im Gesundheits- und Sozialbereich mbH (FOGS), Köln/Deutschland
  • Fachhochschule für Sozialwesen, Dortmund/Deutschland
  • Justizakademie NRW, Recklinghausen/Deutschland
  • Bundeskriminalamt, Wiesbaden/Deutschland
Laufzeit Februar 2008 - Januar 2009
Standorte/
Verbreitung
Bukarest, Rumänien
Förderung Europäische Union
Zielgruppe Sucht-Fachkräfte, Wissenschaftler und Entscheidungsträger im Briech Humanes, Justiz, Gesundheit, Soziales in Rumänien
Setting Beratungs- und Umsetzungsprojekt
Ansprechpartnerin Doris Sarrazin
Tel.: +49 (0) 251 591 5481
Fax: +49 (0) 251 591 5484
E-Mail: doris.sarrazin@lwl.org
Beschreibung

Ziel des Twinning-Projektes war es, das damals neue EU-Mitglied Rumänien beim Aufbau  institutioneller Suchthilfe-Strukturen zu unterstützen.
Dies geschah in Segmenten:

  • Aufbau institutioneller Kompetenzen und Kommunikationsstrategien und dazugehörige Kommunikationsfähigkeiten auf nationaler Ebene
  • Entwicklung von Bezirksstrategien,
    Regionale Koordination und Zusammenarbeit, Entwicklung von Konzepten
  • Aufbau von Fachkompetenzen,
    Schulung von Fachpersonal
  • Implementierung eines IMIS (Integriertes Management-Informations-System) im Bereich der Reduzierung des Drogenangebots
Methoden

Beratung

Fortbildung

Integriertes Management Informationssystem

Materialien Common Twinning Manual 2009 (deutsche Fassung)