Bildungsscheck in NRW 2012

Mit dem Bildungsscheck bis zu 2.000 Euro für Ihre Weiterbildung!

Der Bildungsscheck des Landes NRW ist ein zentrales Angebot, welches aus den Mitteln des Europäischen Sozialfonds gefördert wird. Er richtet sich an Beschäftigte und Unternehmen und berücksichtigt vor allem diejenigen Menschen mit unsicheren Arbeitsmarktchancen.

Mit dem Bildungsscheck erhalten Beschäftigte und Unternehmer einen Zuschuss von 50% bis zu einer Höchstgrenze von 2.000 Euro zu den Weiterbildungen.

Gefördert werden Weiterbildungen, die der beruflichen Qualifizierung dienen und fachliche Kompetenzen oder Schlüsselqualifikationen vermitteln. (z.B. Grundkurs Basiswissen Sucht, Aufbaukurs Suchtberater (LWL), Zusatzqualifikation Sozial-/Suchttherapie (LWL) - verhaltenstherapeutisch orientiert, etc.).
   
Einen Bildungsscheck kann in der Regel jeder erhalten, der im laufenden und/oder vergangenen Jahr keine berufliche Weiterbildung begonnen hat.
Mit dem Online-Check können sie testen, ob Sie den Bildungsscheck erhalten können:
http://www.gib.nrw.de/service/beratertool/bildungsscheck-online-check-fuer-den-betrieblichen-und-individuellen-zugang/

Die primäre Zielgruppe des Bildungsschecks sind:

  1. Beschäftigte, die über keinen Berufsabschluss verfügen
  2. Beschäftigte, die seit mehr als vier Jahren nicht mehr im erlernten Beruf arbeiten
  3. befristet Beschäftigte
  4. Zeitarbeitskräfte
  5. Berufsrückkehrende, die besondere Schulungen zum beruflichen Wiedereinstieg benötigen
  6. Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer, die älter als 50 Jahre sind
  7. Unternehmen mit weniger als 250 Mitarbeitern können bis zu 20 Bildungsschecks pro Jahr erhalten, insbesondere ist hier auf die oben genannte Zielgruppe einzugehen.

Weitere Informationen finden Sie auf: http://www.arbeit.nrw.de/arbeit/erfolgreich_arbeiten/angebote_nutzen/bildungsscheck/index.php.