Zertifikatskurs "Psychosziale Betreuung/Beratung Substituierter"

Der Zertifikatskurs zielt auf eine Qualitätsverbesserung in der praktischen Drogenarbeit indem er die Teilnehmenden mit rechtlichen, administrativen, organisatorischen, medizinisch und fachlich-inhaltlichen Themen vertraut macht, vorhandenes Wissen vertieft und einen Austausch über "gute Praxis" ermöglicht. Er umfasst 60 Stunden und wird in drei Blöcken durchgeführt. Die Teilnahme wird zertifiziert.

Die Fachkunde Psychosoziale Betreuung für Substituierte richtet sich sowohl an Fachkräfte, die bereits in der praktischen Arbeit stehen, als auch an diejenigen, die in diesen Arbeitsbereich neu einsteigen.

In der Substitutionspraxis langjährig erfahrene Referentinnen und Referenten führen die Seminare durch.

 

Ein neuer Kurs startet im 4. Quartal 2014.
 

Haben Sie Interesse? Dann schreiben Sie bitte eine Mail an Alexandra Vogelsang.