Themen in der LWL-Koordinationsstelle Sucht

Zusatzqualifikation Sozial-/Suchttherapie (LWL) –verhaltenstherapeutisch orientiert-

Weiterbildung erneut zur Anerkennung empfohlen

Nach einiger Vorarbeit hat die LWL-KS im April 2015 das nach den neuen Kriterien der Deutschen Rentenversicherung aktualisierte Curriculum „Weiterbildung Suchttherapie (LWL)“ erstmals zur Prüfung eingereicht. Nach mehrmaliger Überarbeitung steht nun fest, dass seitens der Deutschen Rentenversicherung und der Gesetzlichen Krankenversicherung die Empfehlung zur Anerkennung unserer Weiterbildung erneut ausgesprochen wurde.

zur Liste der von DRV und GKV geprüften und zur Anerkennung empfohlenen Weiterbildungen (Stand Mai 2017)

Cover Jahresbericht 2015/2016 der LWL-Koordinationsstelle Sucht

Jahresbericht 2015/2016

Cover Herausforderung Substitutionsbehandlung Publikation Forum Sucht Band 50

"Herausforderung Substitutionsbehandlung - Qualität - Kooperation - Verantwortung"

In Deutschland spielt die Prävalenz der Heroinabhängigkeit mit ca. 200.000 - 350.000 Personen in der Gesamtbevölkerung eher eine nachgeordnete Rolle. Allerdings ist die Lage der Betroffenen in der Regel, unter anderem durch die Illegalität der Substanzen bedingt, besonders prekär. Ungefähr 77.000 von ihnen erhalten bundesweit eine Substitutionsbehandlung, davon ungefähr ein Drittel alleine in NRW (Quelle: BfArm). Die Behandlung zielt dabei auf die Überlebenssicherung, die körperliche Stabilisierung und die Reduktion des Heroinkonsums ab. Die Abstinenz von Opioiden und anderen Suchtmitteln wird als übergeordnetes Ziel im langfristigen Verlauf hingegen selten erreicht.

zum Download [PDF, 5,2 MB]

 

Cover Wenn Frauen Männer behandeln Publikation Forum Sucht Band 49

"Wenn Frauen Männer behandeln - eine (auch) transkulturelle Betrachtung der Suchthilfe"

Dass in der Suchthilfe vor allem Frauen vor allem Männer behandeln, ist nichts Neues. Auch nicht, dass die meisten Leitungspositionen in diesem Arbeitsfeld von Männern besetzt sind. Doch wissen wir wirklich, was das bedeutet und welchen Einfluss dieses Verhältnis auf die Beratungs- und Behandlungsprozesse hat? Die Berücksichtigung von Genderaspekten sollte eigentlich im praktischen Alltag selbstverständlich sein. Schaut man sich das Arbeitsfeld der Suchthilfe genauer an, ist das jedoch nur sehr eingeschränkt der Fall. Es scheint eher so, als sei die Genderthematik in den Hintergrund getreten.
Aus diesem Grund beschäftigte sich der dritte Westfälische Damensalon im Oktober 2016 mit der Thematik „Wenn Frauen Männer behandeln...“.

 

Zum Download [PDF, 3,35 MB]

Jahresprogramm 2017

Fortbildungsseminare - Weiterbildungen - Zertifikatskurse 2017

Auch im Jahr 2017 möchten wir Ihnen eine große Themenvielfalt an Fort- und Weiterbildungen, Fachtagungen, Zertifikatskursen und Arbeitskreisen anbieten. Bestimmt ist auch für Sie etwas dabei. Schauen Sie doch einfach mal durch.

zum Download

Archiv

Viele weitere News aus der Suchthilfe...

Aktuelles aus der LWL-Koordinationsstelle Sucht

 

 

 

Unser Angebot für Sie:

Unsere Schwerpunkte

Unsere Schwerpunkte

Mit unseren regionalen und überregionalen Projekten erschließen wir neue Wissens- und Praxiswege für die Suchthilfe. 

Qualifizierung

Qualifizierung

Unser Fort- und Weiterbildungsangebot ist spezialisiert auf die Themen in der Suchthilfe und aller angrenzenden Systeme in der Sozialen Arbeit. Wir wünschen Ihnen viel Spaß beim Stöbern und freuen uns, Sie bei einem unserer zahlreichen Angebote empfangen zu dürfen. 

Publikationen

Publikationen

Mit unseren Veröffentlichungen stellen wir Praktikerinnen und Praktikern der Suchtprävention und Suchthilfe viel Know-how und zahlreiche Anregungen für Ihre tägliche Arbeit zur Verfügung.

Austausch und Suchthilfeadressen

Austausch und Suchthilfeadressen

Ansprechpartner, Arbeitskreise und Informationsquellen, national und international unterstützen Ihre Arbeit in der Suchthilfe

LWL-Koordinationsstelle Sucht

Tel.: 0251 591 3267
Fax: 0251 591 5484

kswl@lwl.org

 

Kompetenz in Sachen Sucht für Westfalen-Lippe

Die LWL-Koordinationsstelle Sucht ist das 1982 gegründete Kompetenzzentrum für die Suchthilfe in Westfalen-Lippe. Mehr als 730 Einrichtungen der Suchthilfe nehmen unsere Dienste bereits in Anspruch. (weitere Informationen)