LWL-Internat Paderborn

Selbstverständnis / Leitbild

Unsere Leitidee

Wir, das pädagogische Fachpersonal des LWL-Internats Paderborn sehen in der persönlichen Beziehung zu den uns anvertrauten SchülerInnen das Fundament für unser erzieherisches und pflegerisches Handeln. Dies ist geprägt von emotionaler Wärme, Vertrauen und Optimismus unter Berücksichtigung von Individualität und Andersartigkeit eines jeden Schülers. So stehen unter anderem folgende Aspekte im Fokus der Arbeit im Internat:

  • Sensibilisierung der Wahrnehmungsfähigkeit
  • Förderung der Eigenaktivität und Selbständigkeit
  • Erweiterung von Beziehungs- und Kommunikationsfähigkeit
  • Stärkung des Ich

Zentrales Ziel der Arbeit ist es, die Kinder und Jugendlichen mit ihren spezifischen Behinderungen zu einem größtmöglichen/umfangreichen, selbstbestimmten und selbstorganisierten Leben zu befähigen. Dazu gehören der Erwerb von Fertigkeiten zur Bewältigung des persönlichen Lebens und soziale Kompetenz. Ausgehend vom einzelnen Kind oder Jugendlichen sollen im Sinne einer ganzheitlichen Erziehung realistische Ziele angestrebt werden, die an den Entwicklungsmöglichkeiten des jungen Menschen orientiert sind. Die individuellen Anlagen, Fähigkeiten und Fertigkeiten bilden dabei die Ansatzpunkte der Entwicklungsförderung. Es soll ein Entwicklungs- und Wachstumsprozess eingeleitet werden, der Selbstständigkeit, Selbstentfaltung der Persönlichkeit und Kreativität des Kindes bzw. Jugendlichen anstrebt und ausbaut.

Für diese pädagogische sowie auch sonderpädagogische Arbeit ist es von großer Bedeutung, welche Einstellung wir zum Leben, welches Bild wir vom Menschen und seinem Wesen haben. Denn das Menschenbild bildet die Grundlage für unser Handeln in und Begreifen von Welt.

Unsere grundsätzliche Haltung ist, jedes Kind und jeden Jugendlichen, so wie es/er ist und mit dem, was es/er mitbringt, wertzuschätzen im Sinne eines humanistischen Menschenbildes und der Förderung von Resilienz (erfolgreiche Bewältigung belastender Lebensumstände).

Entsprechend dieser Sichtweise haben alle Menschen die gleichen elementaren Bedürfnisse: sich wohlfühlen (auch körperlich), jemandem angehören, geliebt werden und sich Ausdruck geben. Die Erfüllung dieser Bedürfnisse zielt auf die Selbstverwirklichung der Person. Unsere wichtigste Aufgabe sehen wir darin, unsere SchülerInnen bei der Entwicklung ihres Selbst zu unterstützen, zu fördern und zu begleiten.