Informationen für die Einsatzstellen

Details zur Anerkennung als Einsatzstelle finden Sie in der Navigationsspalte links.

Neue Fördersätze

Das Land NRW hat zum Bildungsjahr 2016/17 das Taschengeld der Freiwilligen auf 300,00 € erhöht. Dementsprechend werden auch die Förderpauschalen angehoben.

Für Heimschläfer beträgt doe Förderung ab dem Bildungsjahr 2016-2017 330,00 € pro Monat. Für Freiwillige mit internatsmäßiger Unterbringung oder Mietkostenzuschuss beträgt die Förderung 464,00 € pro Monat.

Meldebogen

Der Meldezeitraum endet am 20.06.2016. Aufgrund des Onlinebewerbungsverfahrens gibt es ab diesem Jahr keinen Meldebogen mehr. Sie können uns ihre Teilnehmer/-innen direkt über das Onlineportal melden. Die FÖJ-Zentralstelle entscheidet danach, auch direkt über das Portal, ob der Bewerber/ die Bewerberin angenommen werden kann.

FÖJ-Vereinbarungen

Die FÖJ-Vereinbarung wird zwischen den Freiwilligen, der Einsatzstelle des FÖJ und der FÖJ-Zentralstelle geschlossen, sie ist so etwas wie der Arbeitsvertrag der Freiwilligen.

  • Die Vereinbarungen mit den ausgewählten Freiwilligen können erst nach der Zustimmung der FÖJ-Zentralstelle geschlossen werden.

Bitte die FÖJ-Vereinbarungen in jeweils dreifacher Ausfertigung erstellen und der FÖJ-Zentralstelle mit den Unterschriften der Freiwilligen und der Einsatzstelle zusenden.

Formulare

Finanzielle Förderung

Sind die FÖJ-Vereinbarungen von allen drei Vertragsparteien (Freiwillige/r, Einsatzstelle, FÖJ-Zentralstelle) unterzeichnet, können die Förderanträge bei der FÖJ-Zentralstelle eingereicht werden (s. hierzu Finanzielle Förderung).

Informationen zum Mietzuschuss

Im vorliegenden Flyer finden Sie weitere Informationen zum Thema Mietzuschuss und Wohngeld für Teilnehmende des FÖJ.

FÖJ-Qualitätsstandards

In den FÖJ-Qualitätsstandards sind verbindliche Standards festgehalten, die von den Einsatzstellen gewährleistet werden.

Weitere Infos

Hier finden Sie weitere Infos zu verschiedenen Themen.

Infos zumThema Flüchtlinge in Freiwilligendiensten.

Schreiben an ZSt.pdf (162 kB)