Eltern

Elternarbeit

Im Mittelpunkt der Arbeit mit den Eltern steht die Bedürfnislage des jeweiligen Kindes. Die Intensität der Zusammenarbeit richtet sich nach den aktuellen Bedürfnissen aller im Erziehungsprozess Beteiligten. Den Eltern werden Hospitationstermine in der Klasse und Gespräche mit dem Klassenteam über die schulische Situation (soziale und emotionale Befindlichkeit, Leistungsmöglichkeiten, Verhalten, ...) des Kindes  angeboten.

 

Halbjährlich werden zusätzlich Elternsprechtage festgelegt. Zu abgesprochenen Terminen können die Eltern mit dem pädagogischen und therapeutischen Personal individuelle Gespräche über ihre Kinder führen.

 

Ein weiterer Bestandteil der Elternarbeit im pädagogischen und therapeutischen Bereich ist die Information über medizinische und therapeutische Hilfen, orthopädische Hilfsmittel oder außerschulische Erziehungs- oder Therapiehilfen.

 

Ziel der Elternarbeit ist es, gemeinsam einen möglichst optimalen Weg zur Versorgung, Förderung und Bildung der Kinder zu finden.

Elternarbeit auf Klassenebene

Um die Eltern in das Schulleben einzubinden, einen Erfahrungsaustausch zu ermöglichen und sie die Arbeit mit den Kindern verfolgen zu lassen, werden zusätzlich zu den in der Institution Schule vorgegebenen Veranstaltungen (Klassenpflegschaftssitzungen) in den Klassen Elternabende zu unterschiedlichen Themenstellungen angeboten.

 

Viele Eltern treffen sich über diesen Rahmen hinaus auch zu Elternstammtischen, um gemeinsame Probleme zu besprechen oder gemeinsame Freizeitaktivitäten mit ihren Kindern zu planen.

Elternarbeit im Übergang Schule - Beruf

In diesem Schuljahr 2012/ 2013 haben wir unsere Elternabende vom Arbeitskreis stark eingeschränkt.

Durch den Umzug und die Eingewöhnung in die neue Schule gibt es nur eine Veranstaltung pro Halbjahr, sonst sind 3-4 Termine pro Halbjahr üblich.

Die Terminplanung für das Schuljahr 2012/ 2013 lautet:

 1. Halbjahr:

Elternabend  mit Referenten vom AA, WfbM und IFD, Schulveranstaltung – Einladung erfolgt über die Schule              Nov./ Dez.

 2. Halbjahr

1.      Elternabend Arbeitskreis 25.2.2013        19.30 Uhr        Lehrerzimmer

Nachfragen und Aufarbeitung  vom Elternabend Nov./ Dez.    

 Informationen zum Arbeitskreis:

Im Arbeitskreis sprechen wir über die Möglichkeiten der nachschulischen Versorgung unsere Kinder. In Planung sind Elternabende mit Referenten zu den Themen:

·         Veränderung ab der Volljährigkeit

·         Erbschaft → Eigentum vererben, worauf ist zu achten?

·         Persönliches Budget

·         Wohnformen

·         Integrationsfirmen

·         Sexualität und Familie

 

Wir bieten nach jeder Infoveranstaltung einen Elternabend  für Nachfragen und Aufarbeitung an, um aufkommende Fragen oder Unsicherheiten zu klären. Es können an diesen Abenden auch andere Themen, die einem am Herzen liegen, besprochen werden.

Wenn Sie also von einer Veranstaltung mit vielen Informationen nach Hause gehen und diese verarbeiten, kommen Ihnen vielleicht einige Nachfragen in dem Sinn. Schreiben Sie sich diese Fragen auf und nutzen Sie die Folgeveranstaltung. Ihre Fragen und deren Beantwortung können für andere Eltern ebenso nützlich sein.

Sprecherin des Elternarbeitskreises ist

Monika Stratkötter

Elternarbeit auf Schulebene

Ein wichtiger Bestandteil des Schullebens der Erich Kästner-Schule sind Feste und Feiern. Zwischen einer fröhlichen Einschulungs- und einer feierlichen Entlassfeier liegen viele Feste und Anlässe um immer wieder mit Eltern, SchülerInnen und Freunden ausgelassen zu feiern.

 

Beim jährlich stattfindenden Weihnachtsbasar, bei Schul- und Sportfesten kommen der Förderverein und das Kollegium der Schule ohne die engagierte Hilfe der Eltern nicht aus.