C&A-Filiale Oelde spendet 2.000,- Euro an die Fördergemeinschaft der Erich Kästner-Schule Oelde e.V.

(Dez. 2016)

Oelde, 08. Dezember 2016. Bereits zum wiederholten Mal engagiert sich C&A Deutschland im Rahmen seiner Weihnachtsspendenaktion für Kinder und Familien in Deutschland mit mehr als einer Million Euro.

 

Den einzelnen Filialen überlässt C&A dabei ganz bewusst die Auswahl und Koordination eines passenden Projektes. „Als Mitarbeiter von C&A stehen wir täglich im direkten Kundenkontakt und kennen die Bedürfnisse der Menschen vor Ort am besten. Daher ist es für uns eine besondere Freude, dass wir die Fördergemeinschaft der Erich Kästner-Schule Oelde e.V., mit dem Projekt eine Rollstuhlrampe für ihre Bühne im Forum zu bauen, mit unserer Spende unterstützen können und die Hilfe direkt  den Menschen in unserer Mitte zugutekommt“, erklärt Kerstin Gausmann, Leiterin des C&A-Filiale in Oelde. Der Bürgermeister, Karl-Friedrich Knop, war bei der Spendenübergabe an Schulleiterin Cornelia Düchting und Stefan Rupieper von der Fördergemeinschaft auch anwesend und freute sich sehr über die Spende.

Weihnachtsbasar 2016

(Nov. 2016)

Auch das Café auf dem Weihnachtsbasar war wieder ein großer Erfolg. Die Eltern haben leckere Kuchen gebacken und köstliche Torten gestaltet. Manche Torten waren richtige Kunstwerke – wie die von Frau Heidebrecht aus Warendorf.

Regenbogen über der Schule

(Nov. 2016)

Betriebsbesichtigung bei der Firma Haver & Boecker in Oelde

(Nov 2016)

Im Rahmen von „Übergang Schule Beruf“ haben die Klassen 7a und 7b die Firma Haver & Boecker in Oelde besichtigt. Dort werden seit 1878 Drahtgewebe und später auch Maschinen produziert. Neben der Führung durch einzelne Bereiche der Produktion fanden die meisten Schüler den Parcours gut, bei dem an 3 Stationen aktiv ausprobiert werden konnte. Besonders beliebt war die Station, bei der man mit Hilfe der Pneumatik einen Kolben bewegen konnte, wenn man alle Schläuche richtig montiert hatte.

Oasentage 2016

(September 2016)

Eine feste Institution im Jahresplan der Erich Kästner-Schule sind die Oasentage, die in diesem Jahr bereits zum sechsten Mal stattfanden. Nachdem dieses Ereignis in den vergangenen Jahren im Drostenhof durchgeführt wurde, war die Gruppe am 5. und 6. September zum ersten Mal im Pfarrzentrum St. Josef zu Gast. Auch hier wurden die elf Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufe 7 sowie die beteiligten Kolleginnen und Kollegen schnell „heimisch“. Hier wurde nicht nur intensiv gearbeitet, sondern auch gemeinsam gegessen. Lediglich die Übernachtung fand in den Räumen der Schule statt.

Während der zwei Tage hatten die Teilnehmer unter dem Motto „Wege“ die Möglichkeit, sich außerhalb des Schulgebäudes intensiv mit sich und ihrem Leben, Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft sowie Sorgen und Wünschen auseinanderzusetzen. Es wurde erzählt, meditiert und gesungen. Die Jugendlichen verfassten Geschichten, gestalteten Plakate zu ihrem Lebensweg und bastelten Wegweiser. Außerdem hatten sie die Gelegenheit, sich im Freien bei unterschiedlichen Aufgaben selbst auszuprobieren. Besonders das Balancieren im Wald, die Bewältigung eines Parcours mit großem Ballast auf dem Rücken oder mit verbundenen Augen sorgten für positive Rückmeldung.

Über zwei gelungene Tage freut sich

das Organisationsteam!