Spielerisch durch die Welt der Lebensmittel

Unterricht einmal anders erlebten wir - die Klassen in der Hauswirtschaft: Hauswirtschafter, Hauswirtschaftshelfer, Beiköche und Berufsgrundschuljahr für Ernährung und Hauswirtschaft -.

Mit der Ess-Kult-Tour hat die Verbraucherzentrale ein interaktives Lernangebot entwickelt, dass uns junge Leute dazu anregen soll, über das eigene Kauf- und Essverhalten nachzudenken und Lebensmittel kritischer zu beurteilen.

An der Station Snack-Checker sollten bei den Mahlzeiten für eine bestimmte Rollenfigur wie etwa Bauarbeiter, Student oder Sekretärin, der Gehalt an Fett, Eiweiß, Kohlenhydraten und Energie dem Bedarf gegenüber gestellt werden. Großes Erstaunen verursachte, dass einige Personen mit für uns „normalen“ Snacks und Getränken täglich viel zu viel Energie aufnahmen und somit im Laufe der Zeit bestimmt übergewichtig werden würden.

Unterlagen Snackchecker
Unterlagen Snackchecker

Mit der Station Lebensmittelretter wurde das Wissen zur Lagerung von Vorräten erweitert und es wurden Strategien zur Vermeidung von Lebensmittelabfällen benannt.

Lagerung von Lebensmitteln
Lagerung von Lebensmitteln

Die riesengroßen Mengen von Lebensmittelabfällen konnte sich kaum jemand vorstellen.

Station Lebensmittelretter
Station Lebensmittelretter

Ein besonderes Highlight war die Station Chefkoch. Ein Pesto aus frischen Zutaten –verschiedene Kräuter, Nüsse, eingelegte Tomaten, Oliven, Knoblauch, Parmesankäse- wurde zubereitet und diese Kreation dann mit einem Pesto aus dem Supermarkt in Punkto Geschmack und Zutaten verglichen. Jede Station wurde in Kleingruppen parallel bearbeitet, die Arbeitsergebnisse am Ende im Plenum miteinander besprochen und ausgewertet. Eine Ernährungsfachkraft der Verbraucherzentrale stand uns teilnehmenden Schülerinnen und Schülern dabei zur Seite. Am Ende der Veranstaltung bekamen alle den Rat mit auf Weg, Konsumentscheidungen in Zukunft bewusster, kritischer und nachhaltiger zu treffen.

Pesto
Pesto