Herzlich Willkommen in der Westkampschule

Unsere Schule stellt sich vor:

Mit unserer Arbeit möchten wir die Grundlage schaffen für eine Integration der Schülerinnen und Schüler in die Gesellschaft. Dies umfasst sowohl die Welt der Hörenden als auch die Welt der Hörgeschädigten. Für eine gelungene berufliche Integration ist es beispielsweise wichtig, dass die hörgeschädigten Schülerinnen und Schüler sich in der Welt der Hörenden angemessen verhalten und situationsgerecht kommunizieren können. Im Freundeskreis aber ist es für viele Hörgeschädigte wichtig Kontakte zu pflegen mit Menschen, die durch ihre Behinderung ähnliche Schwierigkeiten erleben oder die gebärdensprachlich und auf gleicher Ebene mit ihnen kommunizieren können.

Die Förderung der kommunikativen Kompetenzen ist ein zentrales Anliegen unserer Schule. Hierzu gehört sowohl der Aus- und Aufbau laut- und schriftsprachlicher Fähigkeiten, als auch - je nach Voraussetzungen der Schülerinnen und Schüler- die Entwicklung von Gebärdenkompetenz bzw. Lautsprachkompetenz.

Es ist uns aber klar, dass z.B. eine gute Lautsprache nicht allein zur Integration im Alltag ausreicht. Denn: Kommunikation ist mehr als Lautsprache.
Kommunikationsfähigkeit ist nur ein Faktor, der es den Schülern ermöglicht, später ein möglichst selbstbestimmtes Leben führen zu können.
Weitere Faktoren sind:

• Wissen erwerben,
• Lernen lernen,
• ein positives Selbstwertgefühl und Ich-Identität als Hörgeschädigte entwickeln,
• angemessenes Sozialverhalten zeigen,
• Strategien für die Bewältigung von Alltagssituationen erwerben.


Alle diese Faktoren sollen im Unterricht berücksichtigt werden. Dabei stehen nicht alle immer im Vordergrund, werden aber bei der Erstellung der individuellen Förderpläne als Ziele mit einbezogen.