Foto: Landesjugendamt und Westfälische Schulen

Der Schulträger LWL

Die Ausbildung behinderter Kinder und Jugendlicher stellt eine besondere Aufgabe für die Allgemeinheit dar. Der Landschaftsverband Westfalen-Lippe (LWL), der regionale Kommunalverband der 18 Kreise und 9 kreisfreien Städte in Westfalen-Lippe, engagiert sich für diese jungen Menschen. Er schafft für behinderte Kinder und Jugendliche die Voraussetzungen dazu, ihre Entwicklungschancen so weit wie möglich zu entfalten. Der LWL errichtet und betreibt LWL-Förderschulen mit dem Förderschwerpunkt Sehen, mit dem Förderschwerpunkt Hören und Kommunikation, mit dem Förderschwerpunkt körperliche und motorische Entwicklung und mit dem Förderschwerpunkt Sprache.

Er stellt, den notwendigen Schulraum und die erforderliche Sachausstattung der Schulen zur Verfügung. Für die tägliche Beförderung der Schülerinnen und Schüler organisiert und finanziert er einen Schülerspezialverkehr. Darüberhinaus unterhält der LWL ein Berufsbildungswerk in Soest - Förderzentrum für blinde und sehbehinderte Menschen, vier LWL-Internate und das LWL-Berufskolleg - Fachschulen Hamm für Motopädie, Heilpädagogik, Sozialpädagogik und Heilerziehungspflege. Schon vor mehr als 150 Jahren hat der Vorgänger des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe blinde und gehörlose Kinder betreut und unterrichtet - eine lange Tradition.

⇑ Zum Seitenanfang