Tagesbetreuung von Kindern

Konzept- und Qualitätsentwicklung


(c) styleuneed - Fotolia.com

Arbeitshilfe zur Erarbeitung von Konzepten

Diese kompakte Arbeitshilfe zur Erstellung einer pädagogischen Konzeption für Kitas in NRW ist 2013 von beiden NRW-Landesjugendämtern veröffentlicht und im Februar 2016 überarbeitet worden. Sie greift die Anforderungen des Bundeskinderschutzgesetzes auf und stellt in übersichtlicher Tabellenform die wesentlichen Tehmenbereiche dar, zu denen in der Konzeption einer Kindertageseinrichtung Aussagen zu treffen sind.



Qualitätsentwicklung

Empfehlungen zur Qualitätsentwicklung für Kindertageseinrichtungen in NRW

Die bewusst kurz und präzise gehaltene Veröffentlichung bringt die gesetzlich geforderten Themen zur Qualitätsentwicklung auf den Punkt. Es bietet unabhängig von konzeptioneller und weltanschaulicher Ausrichtung in der Trägerlandschaft eine Orientierung. In der Arbeitshilfe vorliegende Konkretisierungen und Leitfragen zur Selbstevaluation können sowohl Fachberatungen, wie auch Trägern und Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der Kindertageseinrichtungen als Reflexionsgrundlage zur pädagogischen Arbeit und des Schutzes von Kindern in der Tageseinrichtung dienen.


Förderung der Beteiligung von Kindern in Kindertageseinrichtungen

Am 11. November 2015 fand im Landeshaus eine Tagung für Kita-Fachberatungen mit dem Thema Beteiligung von Kindern in Kindertageseinrichtungen statt. Die Ergebnisse der Tagung sind in nachfolgendem Arbeitspapier ausformuliert worden. Es enthält zahlreiche Anregungen für die Praxis vor Ort.
 

Arbeitspapier: Förderung der Beteiligung von Kindern in Kindertageseinrichtungen (pdf, Stand: April 2016)


Arbeitspapier der kommunalen Fachberaterinnen und -berater

Das Dokument enthält den fachlichen Konsens der Fachberatungen der örtlichen Jugendämter und der beiden Landesjugendämter in NRW. Inhalt sind Überlegungen zu Zielen, Qualität, Personal u.v.m. (Stand: August 2010)

Arbeitspapier der kommunalen Fachberaterinnen und -berater (pdf, 46 kb)