Das Bild zeigt eine Checkliste

Pos 3.2.1

Integration als Chance

Beurteilungs- und Fördermaßstäbe für die Förderung

Die Integration von Menschen mit Migrationshintergrund ist eine zentrale Herausforderung für die Gesellschaft. Sie ist vor allem eine Chance für die nachhaltige Entwicklung und Zukunft unserer Gesellschaft. Vor dem Hintergrund dieses Verständnisses sollen Angebote bereitgestellt werden, die nachhaltig zur besseren gesellschaftlichen und beruflichen Integration von jungen Menschen mit Migrationshintergrund führen und das interkulturelle Verständnis in unserer Gesellschaft fördern. Gefördert werden Angebote, die dazu beitragen, die soziale Benachteiligung von Kindern und Jugendlichen mit Migrationshintergrund abzubauen, Chancengleichheit herzustellen und die Integration von Kindern und Jugendlichen mit Migrationshintergrund zu fördern. Die Angebote sollen dazu beitragen, die Integration von Kindern und Jugendlichen mit Migrationshintergrund in ihren Sozialräumen zu fördern, zu festigen und weiterzuentwickeln.

 

Darüber hinaus werden Sprachcamps gefördert, die zur Förderung der deutschen Sprache in den Ferien stattfinden sollen. Die ganz-und mehrtägigen Angebote richten sich an Kinder, die die 2. Klasse absolviert haben (3. und 4. Grundschulklasse), noch nicht die Sekundarstufe erreicht haben sowie einen Migrationshintergrund aufweisen. Die Einbindung der Eltern (z.B. durch ein Müttercafé) ist wünschenswert. Bei Durchführung der Sprachcamps kann der Standort Schule genutzt werden, allerdings muss sichergestellt sein, dass es sich nicht um ein schulisches Angebot handelt.

Antragsformulare ab Förderjahr 2011 - 2. Aufruf zur Antragstellung

Für den Antrag sind folgende Vordrucke vollständig vorzulegen:

 

Zur Geldanforderung ist folgender Vordruck vorzulegen:

Das Bild zeigt Claudia Lappöhn

Claudia Lappöhn

Tel.: 0251 591-4578
Fax: 0251 591-6822

claudia.lappoehn@lwl.org