Das Bild zeigt den Umschlag der Empfehlungen zum Kinder- und Jugendförderungsgesetz NRW

Kinder- und Jugendförderung

Empfehlungen zur Umsetzung des 3. AG-KJHG NRW auf der kommunalen Ebene

Wege zum kommunalen Kinder- und Jugendförderplan

An der Erstellung dieser Empfehlungen war eine landesweite Arbeitsgruppe, bestehend aus Vertreter/innen der freien Jugendhilfe, der öffentlichen Jugendhilfe (Großstädte, Kreise und kreisangehörige Gemeinden), beider Landesjugendämter und des MSJK NRW beteiligt. Bei den Beschreibungen möglicher Handlungsoptionen und Empfehlungen für die örtliche Ebene, die Sie im Text zu den verschiedenen Aufgabenbereichen finden, handelt es sich jeweils um einen Konsens der beteiligten öffentlichen und freien Träger der Arbeitsgruppe.

Empfehlungen zur Umsetzung des 3. AG-KJHG NRW auf der kommunalen Ebene