• Titelseite des Einladungsflyers mit bunten Klötzchens

    Wir sehen uns in Düsseldorf!

    Das LWL-Landesjugendamt Westfalen ist auf dem 16. Deutschen Kinder- und Jugendhilfetag vertreten. Gemeinsam mit dem LVR haben wir 16 Fachveranstaltungen im Angebot. Besuchen Sie uns auch an unserem Messestand.

  • Das Bild zeigt die beiden Jugendhilfe-Fortbildungsprogrammhefte des LWL.

    Fortbildungen

    Das LWL-Landesjugendamt und seine Einrichtungen bieten jährlich rund 700 Fort- und Weiterbildungen für Fachkräfte und ehrenamtlich in der Jugendhilfe Tätige an. Über unsere Online-Auskunft können Sie sich auch direkt anmelden. Auch die Tagungsdokumentationen finden Sie hier.

  • Bild: Stadt Recklinghausen

    Förderung von Flüchtlingskindern

    Das LWL-Landesjugendamt Westfalen fördert im Auftrag des Kinder- und Jugendministeriums (MFKJKS) niederschwellige Betreuungsangebote für Flüchtlingskinder um ihnen den Weg in die institutionelle Kindertagesbetreuung erleichtern.

  • Das Bild zeigt bunte Buchstaben K,I,T und A mit Buntstiften im Hintergrund

    Kindergarten & Co.

    Das LWL-Landesjugendamt Westfalen unterstützt Kindertageseinrichtungen. Wir erteilen die Betriebserlaubnis, übernehmen die finanzielle Förderung, engagieren uns für den U3-Ausbau und stehen den Einrichtungen beratend zur Seite.

  • Das Bild zeigt zwei junge Frauen beim Einsatz im Freiwilligen Ökologischen Jahr

    Freiwilliges Ökologisches Jahr

    Das FÖJ ist ein Orientierungs- und Bildungsjahr, in dem junge Menschen sich intensiv für die Umwelt engagieren können und ihnen Grundkenntnisse in ökologischen Berufen vermittelt werden.

  • Das Bild zeigt ein Antragsformular und einen Taschenrechner

    Finanzielle Förderung

    Um finanzielle Unterstützung kümmert sich das LWL-Landesjugendamt Westfalen für die Aufgabenfeldern Kindertageseinrichtungen, Kinder- und Jugendförderung, Familienberatung und Beratungsstellen.

  • Das Bild zeigt einen offen wirkenden Jugendlichen mit Kopfhörer

    Kinder- und Jugendförderung

    Selbstbewusstsein, Selbstständigkeit und soziales Miteinander fördern und zum Mitgestalten in der Gesellschaft anregen, das sind Kernziele der Kinder- und Jugendförderung. Dazu gehören die Arbeitsfelder Kinder- und Jugendarbeit, Jugendsozialarbeit und die Betrachtung der Schnittstelle zur Schule.

  • Das Bild zeigt einen Teenager mit zwei sich streitenden Eltern im Hintergrund

    Erzieherische Hilfen und mehr

    Kinderschutz, Jugendhilfeplanung, Organisationsentwicklung in Allgemeinen Sozialen Dienste, Pflegekinderwesen sind Beispiele für Themen mit denen wir uns tagtäglich im Bereich "Planung, Beratung, Förderung" beschäftigen.

     

  • Das Bild zeigt ein Kind auf einer Schaukel. Die Eltern halten es an den Händen.

    Adoption & andere Aufgaben der Jugendhilfe

    Die Zentrale Adoptionsstelle ist bei uns angesiedelt. Jugendhilfe in Strafverfahren, Wirtschaftliche Jugendhilfe, Vormundschaften, Pflegschaften, Beistandschaften, Schiedsstelle sind weitere Aufgabengebiete in denen das LWL-Landesjugendamt Westfalen berät und Fortbildungen anbietet.

  • Das Bild zeigt einen Jugendlichen vor Graffity-Hintergrund

    Schutz von Kindern in Einrichtungen der Jugendhilfe

    Das LWL-Landesjugendamt Westfalen schützt Kinder und Jugendliche in stationären und teilstationären Einrichtungen durch Aufsicht und Beratung.

LWL-Landesjugendamt Westfalen

In Westfalen-Lippe leben 1,6 Mio. junge Menschen. Ihre Lebensbedingungen zu verbessern und sie zu fördern ist  Aufgabe der Jugendhilfe. Eine wichtige Rolle kommt dabei dem LWL-Landesjugendamt zu: Seine Hauptaufgabe ist es, Jugendämter und freie Träger der Jugendhilfe (Verbände, Vereine, Kirchen) fachlich und finanziell zu unterstützen.

Service

  • Ausgabe 2.2016

    Jugendhilfe-aktuell

    Schwerpunkt: jung geflüchtet - minderjährige Flüchtlinge

  • Broschüre

    Eigenständige Jugendpolitik

    Broschüre "Eigenständige Jugendpolitik aus Sicht kommunaler Jugendförderung" der Arbeitsgemeinschaft Kommunale Jugendförderung NRW

  • Broschüre

    Junge Kinder in stationären Erziehungshilfen

    Die Broschüre gibt ein umfangreiches Bild über die Rahmenbedingungen und Kriterien, die sicherstellen sollen, dass die Bedürfnisse der jungen Mädchen und Jungen in der Gestaltung der Angebote der stationären Einrichtungen im Mittelpunkt stehen.

  • Richtungsvorgabe

    Leitlinien des Landesjugendamtes

    In den Leitlinien werden die Zielsetzungen und Handlungsschwerpunkte des LWL-Landesjugendamtes bis zum Ende der Wahlperiode des Landesjugendhilfeausschusses dargestellt.

  • Eigenständiges Handlungsfeld

    Positionspapier Schulsozialarbeit

    Das Positionspapier stellt die Schulsozialarbeit als eigenständiges Handlungsfeld
    an der Schnittstelle von Jugendhilfe und Schule vor.

  • Qualitätsmaßstäbe und Gelingensfaktoren für die Hilfeplanung gem. § 36 SGB VIII

    Empfehlungen der BAG Landesjugendämter

    Empfehlungen zur Hilfeplanung mit dem Ziel von bundesweit einheitlichen Qualitätsmaßstäben für das Hilfeplanverfahren.

  • Erziehungshilfen

    HzE-Bericht 2015

    Im HzE-Bericht 2015 werden die Ergebnisse der Kinder- und Jugendhilfestatistik, basierend auf der Datenbasis 2013, interpretiert. Der Bericht für ganz NRW nimmt vor allem die unbegleiteten minderjährigen Flüchtlinge in den Fokus und beleuchtet in einem weiteren Schwerpunkt die Verbindungen zwischen der Jugendhilfe und der Kinder- und Jugendpsychiatrie.

  • Geschäftsbericht

    Das Landesjugendamt. Der Bericht 2010-2014

    Das LWL-Landesjugendamt Westfalen legt mit diesem Bericht eine Rückschau über den Zeitraum 2010 bis 2014 vor. Dies ist seit mehreren Jahrzehnten gute Tradition, schafft Transparenz über unsere Arbeit, Strukturen und Rahmendaten. In zahlreichen Interviews wird beispielhaft und verständlich dargestellt, was das LWL-Landesjugendamt Westfalen in diesem Zeitraum an Projekten und Aktivitäten bewegt hat.