Die Regenbogenschule bietet Praktikumsplätze

 

An der Regenbogenschule gibt es unterschiedliche Möglichkeiten, ein Schülerbetriebs- oder Sozialpraktikum im Rahmen der Schulausbildung und der Studien-Praktika zu machen.

Die Regenbogenschule arbeitet deshalb mit anderen Ausbildungs- und Studieneinrichtungen und auch Rehabilitationsträgern zusammen:

 

Schülerbetriebs- oder Sozialpraktikum

  • im Rahmen der Schulausbildung
  • allgemeine Schulen (nur Sek. II) oder
  • berufsbildende Schulen
  • Mindestalter: 15 Jahre
  • Dauer: mehrwöchig, je nach Praktikumszweck und Vorgaben unterschiedlich
  • Voraussetzungen:
    • Schulbescheinigung
    • kurze schriftliche Bewerbung mindestens 2 Monate vorher mit Angaben zum gewünschten Termin und zum Praktikumszweck
    • Teilnahme an einer Infektionsschutzbelehrung beim Gesundheitsamt

 

ausbildungsbegleitend für Absolventen von Fachschulen / Berufskollegs

  • Dauer: unterschiedlich
  • verschiedene Berufskollegs, z.B. Hildegardis-Schule (Familienpflegerin)
    • KFH-Münster:
      • Heilpädagogik-Praxissemester: 1 Semester
    • Praktikum ESPA
      • Sozialhelfer: 6 Wochen
      • Heilerziehungspfleger: 3 Monate
  • Voraussetzungen:
    • schriftliche Bewerbung mindestens 2 Monate vor dem gewünschten Termin
    • Schulbescheinigung
    • Teilnahme an einer Infektionsschutzbelehrung beim Gesundheitsamt
    • Vorlage eines erweiterten polizeilichen Führungszeugnisses (die Kosten werden nicht von der Regenbogenschule übernommen)

 

vor / während des Lehramtsstudium (alte Ausbildungsordnung) oder anderer Studienausbildungen

  • Zeitpunkt und Dauer: abhängig von der jeweiligen Studiengangordnung
  • Voraussetzungen:
    • schriftliche Bewerbung frühzeitig vor dem gewünschten Termin
    • Studienbescheinigung
    • Teilnahme an einer Infektionsschutzbelehrung beim Gesundheitsamt
    • Vorlage eines erweiterten polizeilichen Führungszeugnisses (die Kosten werden nicht von der Regenbogenschule übernommen)

 

Eignungspraktikum (ELISE) gem. dem neuen Lehrerausbildungsgesetz (LABG)

  • Das Eignungspraktikum für den Lehrerberuf wird zentral durch das Schulministerium gesteuert.
  • Eine Bewerbung ist nur im online-Verfahren möglich.
  • Weitere Informationen sowie die Anmeldung für das Praktikum sind unter www.elise.nrw.de zu finden.
  • Nach erfolgreicher und akzeptierter Anmeldung muss (lt. Vorgaben) innerhalb von 3 Tagen Kontakt zur Regenbogenschule aufgenommen werden. 
  • Voraussetzung ist die Vorlage eines erweiterten polizeilichen Führungszeugnisses (die Kosten werden nicht von der Regenbogenschule übernommen)

 

Einzelpraktika im Rahmen beruflicher Integrations- und Rehabilitationsmaßnahmen

  • nur auf ausdrückliche vorherige Anfrage und in enger Absprache mit der Agentur für Arbeit oder einem Integrationsfachdienst (IFD), ...
  • Voraussetzungen, Dauer und Begleitung werden individuell zwischen Praktikant/in, dem Maßnahmeträger und der Regenbogenschule vereinbart
  • Erforderlich ist die Vorlage eines erweiterten polizeilichen Führungszeugnisses (die Kosten werden nicht von der Regenbogenschule übernommen)

 

Alle Bewerbungen sind schriftlich zu richten an:

Sekretariat der Regenbogenschule Münster, Bröderichweg 43, 48159 Münster, regenbogenschule@lwl.org

Über Praktikumsplätze wird nach Eingangsdatum der Bewerbungen entschieden. Die Zu-/Absage erteilt das Sekretariat schriftlich. Es empfiehlt sich oft, vor einem Praktikum einen Hospitationstermin zu vereinbaren. Die Absage eines bereits zugesagten Praktikums kann nicht grundsätzlich ausgeschlossen werden.

Die notwendigen Formulare werden zu Beginn des Praktikums mitgebracht.

Am ersten Praktikumstag melden sich PraktikantInnen zwischen 8 und 8.15 h im Sekretariat. 

Zum Ende des Praktikums werden die Bescheinigungen über die Ableistung des Praktikums (kein Zeugnis!) über das Sekretariat erstellt.

 

 

© Regenbogenschule
Letzte Änderung am 27.11.2014, 15:11:24


Beginn des Inhalts/Link zum Seitenanfang| Link zur Seitennavigation| Link zum Inhalt