Ergotherapie

Ergotherapie an der Regenbogenschule

Ergotherapie ist gerichtet auf die Behandlung krankheitsbedingter motorischer, sensorischer, kognitiver und psychischer Funktionseinschränkungen und Behinderungen.

Ergotherapie bedient sich aktivierender und handlungsorientierter Verfahren unter Einsatz speziell adaptierten Übungsmaterials, handwerklicher und gestalterischer Techniken sowie lebenspraktischer Übungen.

Im Zentrum der Behandlung stehen die basalen sensomotorischen Funktionen, welche die Voraussetzung für weitere, darauf aufbauende kognitive und geistige Entwicklung bilden.

Durch die Ausnutzung des „sensomotorischen Erfahrungslernes“ werden Schülerinnen und Schülern Materialien, Objekte, Geräte, Aufgaben oder Spiele angeboten, mit deren Hilfe sie ihre basalen sensomotorischen Funktionen erleben, entwickeln, stabilisieren, nutzen, organisieren und beüben, ohne dass sich die Schülerinnen und Schüler selbst darüber immer bewusst werden. Auf diese Weise kann eine optimale Mitarbeit der Schüler erreicht werden.

 

 

Ergotherapie an der Regenbogenschule

© Regenbogenschule
Letzte Änderung am 12.06.2014, 14:56:18


Beginn des Inhalts/Link zum Seitenanfang| Link zur Seitennavigation| Link zum Inhalt