Intensivwohngruppen für Jugendliche

Jugendliche ab 12 Jahren und junge Erwachsene, die aus belasteten Familiensituationen kommen,  Psychiatrie- als auch Jugendhilfeerfahrungen gemacht haben oder im Sozialverhalten auffällig sind, betreuen wir in drei Gruppen mit unterschiedlichen Schwerpunkten. Die Intensivwohngruppe Lienen arbeitet koedukativ, in Ledde leben nur Mädchen, in Emsdetten ausschließlich Jungen. In Lienen und Ledde verfügen wir zudem über Appartements, in denen Jugendliche, die sich nur schwer in einer Gruppe zurecht finden, individuell und flexibel betreut werden.

Unsere Pädagoginnen und Pädagogen begleiten die Jugendlichen bei Bedarf bis zur Selbstständigkeit. Wir unterstützen sie dabei, ihren Alltag zu strukturieren, positive Fähigkeiten auszubilden, soziale Kompetenzen zu erlernen und Selbstbestimmung zu entwickeln. Eine enge Zusammenarbeit mit den Erziehungsberechtigten wird gefördert, zudem arbeiten die Gruppen mit kinder- und jugendpsychiatrischen Praxen und Kliniken zusammen.

Seit kurzem ergänzen spezielle Clearinggruppen für unbegleitete minderjährige Flüchtlinge unser Angebot.

In diesen Gruppen unterstützen wir jugendliche Flüchtlinge, sich am neuen Aufenthaltsort zu orientieren, sich in unsere Alltagsstrukturen einzufinden sowie die eigenen Fähigkeiten u.a. in Sprachkursen und beim Schulbesuch zu erweitern. Gemeinsam mit den Flüchtlingsjugendlichen, arbeiten  wir in der begrenzten Zeit des Clearings ( ca. 3-4 Monate) unter wiederholter Einbeziehung von  Dolmetschern, an der Entwicklung einer weitergehenden Betreuungs- und Zukunftsperpektive.

Unsere Wohngruppen auf einen Blick:

Mädchenwohngruppe Ledde

Jugendwohngruppe Emsdetten

Intensivwohngruppe Lienen

WG Clearing Lengerich