Aktionen und Ausflüge an der Irisschule



Projektunterricht Religion hautnah

"Der Tod gehört zum Leben"

Im Rahmen des Religionsunterrichts besuchten die Schülerinnen und Schüler der Irisschule das Grab der im letzten Schuljahr verstorbenen Klassenkameradin Nina.

 

 

So konnte für viele sicherlich zum ersten Mal die Gestaltung eines Grabes erfahren werden.

Nachdem das sehr schön gestaltete Grab bewundert worden war, wurden kleine Erinnerungssteine auf das Grab gelegt, und die Schülerinnen und Schüler gedachten mit einem Lied all der schönen Dinge die sie mit Nina erlebt hatten.

 

Anschließend wurde in einem kleinen Park mit Spielmöglichkeiten eine Pause eingelegt, bevor es dann mit dem Bus wieder nach Münster ging.

Weitere Eindrücke finden Sie in unserer Galerie.

⇑ Zu Seitenanfang


Unser Barfußgang

Kunstprojekt Barfußgang

Im Sommer 2014 erstellten die SchülerInnen der Irisschule über mehrere Wochen im Kunstunterricht einen eigenen Barfußgang.

Nachdem die SchülerInnen gemeinsam Ideen gesammelt hatten, wie die äußere Gestalt unseres Barfußganges aussehen könnte, haben die "Künstler" erfolgreich verschiedene Materialien für diesen individuellen Sinnespfad ausgesucht. Ziel war es hierbei, möglichst viele unterschiedliche taktile Eindrücke (harte, weiche, kalte, warme, glatte, raue Oberflächen) beim Durchlaufen des Pfades zu erfassen!

Folgende Materialien wurden am Ende gewählt:

Mit viel Freude und vereinten Kräften legten die SchülerInnen mit Schaufel und Spaten im Außengelände der Irisschule die einzelnen Platten des Pfades schlangenförmig hintereinander.

In der folgenden Galerie finden Sie weitere Fotos von der Erstellung unseres Barfußganges.

⇑ Zum Seitenanfang


Neues Fußballtor für die Irisschule

Angriff - Schuss - und Toooor!!!

Über ein Fußballtor können sich jetzt die Schüler der Irisschule freuen. 

Leicht aufzubauen und transportabel erfreut es sich in der Pause und den Spielstunden großer Beliebtheit nicht nur bei den Jungen.

Finanziert wurde es vom Förderverein der Schule, dem wir hiermit ganz herzlich danken.

⇑ Zum Seitenanfang


Einschulungsfeier 2014

Schulanfänger herzlich begrüßt…

Alle Schüler und Schülerinnen und zahlreiche Lehrer der Irisschule begrüßten am 21.8. die Schulanfänger mit einer gelungenen Einschulungsfeier.

Das Musical vom Muffeltier

Die aufgeregten Erstklässler verfolgten mit ihren Familien die Vorführung vieler Lieder und zweier Theaterstücke, die die GrundschülerInnen und SchülerInnen der Klasse 7-10, teilweise gemeinsam, präsentierten.

Frau Hordt übergibt Ziad seinen "Edelstein"

Da die Schülerschaft an der Irisschule als etwas ganz besonderes angesehen wird, durften sich die beiden traditionsgemäß über ein besonderes Geschenk, einen Edelstein, freuen, den ihnen Frau Hordt als Schulleiterin übergab.

Übergabe der guten Wünsche der LehrerInnen und SchülerInnen

Anschließend wurden zahlreiche gute Wünsche für die vielen Schritte während der Schulzeit auf Fußabdrücken von den Mitschülern und Paten überreicht.

Unsere beiden Erstklässler

Während einer Minischulstunde im Klassenraum für die Kleinen, konnten sich die Familien beim Kaffee austauschen.

Nach dem  obligatorischen Fototermin, freuten sich die Erstklässler  dann darauf, endlich zuhause die Schultüte auspacken zu können.

In der anschließenden Fotogalerie können Sie weitere Eindrücke von der Einschulungsfeier bekommen.

⇑ Zum Seitenanfang


Das Frühstücksbuffet

Entlassfeier 2014

Maurice und Turhan verlassen die Irisschule

Der 27.06. war der letzte Tag an der Irisschule von Maurice und Turhan.

Zu Beginn ihrer Abschiedsfeier hatten die beiden zu einem gemeinsamen Frühstück mit ihren MitschülerInnen und ehemaligen Weggefährten, ihren aktuellen und ehemaligen Lehrern und ihren Eltern und Gästen eingeladen.

Die GrundschülerInnen mit ihrem Lied 12 months

Im Anschluss an das Frühstück folgte, nach einer kurzen Umbaupause, das eigentliche Programm.

Dieses wurde von den Schülerinnen und Schülern, sowie Lehrerinnen und Lehrer der Irisschule gestaltet. Das vielseitige Rahmenprogramm setzte sich aus verschiedenen musikalischen Beiträgen als auch Sketche zusammen.

Gamze, Melina, Melih, Yusuf und Tim

Im Rahmen der Entlassfeier wurden auch Gamze, Melih, Melina, Yusuf und Tim verabschiedet. Sie werden zum kommenden Schuljahr an andere Schulen wechseln.

Turhan und Maurice mit Frau Hordt bei der Zeugnisübergabe

Am Ende des Rahmenprogramms überreichte Frau Hordt Maurice und Turhan ihre Abschlusszeugnisse und verabschiedete sie von der Irisschule.

Maurice und Turhan werden nach den Ferien in Soest weiter zur Schule gehen.

Nach dem Rahmenprogramm luden Maurice und Turhan ihre Gäste zum einem gemütlichen Zusammensein mit Getränken und Kuchen in die Irisschule ein.

Wir wünschen Maurice und Turhan alles Gute auf ihrem weiteren Lebensweg.

Weitere Eindrücke des Entlasstages finden Sie in der folgenden Bildergalerie.


Fahrtenwoche der Klasse 5-10

Die Klasse 5-10 unterwegs

In der Woche vom 2.-6. Juni fand die lang ersehnte Fahrtenwoche der Klasse 5-10 statt. Im Vorhinein hatten sich die SchülerInnen der Klasse verschiedene Ausflugsziele ausgesucht, die sie in dieser Woche besuchen wollten.

Die 5-10 in der Kletterhalle High Hill

Am Montag ging es bereits zum ersten Höhepunkt der Woche: Klettern in der Kletterhalle High Hill. Die SchülerInnen konnten bequem in wenigen Minuten zu Fuß die "Anreise" antreten, da sich die Kletterhalle in unmittelbarer Nähe der Irisschule befindet.

Nach einer kurzen Sicherheits-Einweisung durch unsere Trainerin wurde es ganz schnell ernst. Die SchülerInnen mussten nicht nur die Wände hochklettern, sondern auch ihre Mitschüler beim Klettern sichern.

Im Wienburgpark

Anschließend machte die Klasse noch einen Abstecher in den nahe gelegenen Wienburgpark.

Hier konnten sich die Schüler ein wenig vom Klettern erholen. Die Erholungsphase währte jedoch nicht  lange...

Nach kurzer Zeit wurden ihre Kräfte schon wieder beim Klettern, Schaukeln und Seilbahnfahren gebraucht.

Am Dienstag und Mittwoch gab es zwei ganz verschiedenen Programmpunkte: Erik, Fatma, Max, Milla und Turhan reisten mit Herrn Nagen zum Leichtathletik-Landessportfest nach Kaiserau und traten dort gegen die SchülerInnen anderer nordrhein-westfälischen Förderschulen mit Förderschwerpunkt Sehen an. Weitere Informationen und Ergebnisse vom Sportfest finden Sie auf unserer Sportseite.

Die anderen SchülerInnen der Klasse 5-10 verbrachten den Dienstag mit einer Stadtbesichtigung und Shoppingtour in Münster.

Den Mittwoch begannen sie mit einem gemeinsamen Frühstück und veranstalteten anschließend in der Irisschule ihr eigenes Kinoprogramm.

Im Moviepark

Der Donnerstag wurde wohl von allen SchülerInnen am sehnlichsten erwartet. Es ging zum Moviepark nach Kirchellen. Sogar das Wetter spielte mit.

Gemeinsam mit ihren Lehrern Frau Bongartz und Herr Nagel ging es auf die wildesten Fahrgeschäfte des Parks. Am begehrtesten waren wohl die Fahrten mit der großen Holzachterbahn und der Loopingbahn. Aber auch viele andere Fahrgeschäfte konnten aufgrund der sehr kurzen Wartezeiten von den SchülerInnen ausprobiert werden.

Stärkung in der Schule

Am Abend kam die Klasse nach einem langen Tag mit vielen Erlebnissen wieder an der Irisschule an. Hier gab es erst einmal eine Stärkung in Form von selbst gemachten Hamburgern und Pommes Frites.

Anschließend ging es dann recht schnell ins Bett, oder besser auf die Matratzen, denn die Schüler und Lehrer übernachteten in der Schule. 

Am nächsten Morgen sollte es wieder früh losgehen...

Im Maximare

Bereits um 5 Uhr wurden die Schüler von ihren Lehrern geweckt.

Nach einem ausgiebigen Frühstück ging es bereits um 6:30 Uhr mit Bus und Zug nach Hamm ins Maximare.

In einem fast leerem Schwimmbad wurde im Solebecken oder Wellenbad geplanscht. Aber auch die Reifen-Rutsche und die Wildwasserbahn, die nur für unsere Schüler eingeschaltet wurden, sorgten für eine Menge Spaß bei Schülern und Lehrern.

Nach der Rückkehr an der Irischule endete die ereignisreiche Woche und wird sicherlich noch einige Zeit in schöner Erinnerung bei Schülern und Lehrern bleiben.

Weitere Eindrücke finden Sie in der Folgenden Fotogalerie:


Abschied von Claudia Scholle

Abschied nach 24 Jahren Irisschule

Nach 24 Jahren an der Irisschule und 7 Jahren als Schulleiterin hieß es am 28.3.2014 Abschied nehmen von Claudia Scholle, die zukünftig mit einer halben Stelle im Schulamt Coesfeld und mit der anderen halben Stelle in der Bezirksregierung als Fachberaterin für Inklusion tätig sein wird.

Die Schülerinnen und Schüler und das gesamte Kollegium bereiteten Frau Scholle einen Abschied, den sie sicher noch lange in Erinnerung behalten wird.

Die Sekundarstufe verabschiedeten sich mit einem besonderen Konzert auf Punktschriftmaschinen nach dem Musikstück „Typewriter“ von Leroy Anderson und die Kinder der Primarstufe hatten sogar ein Lied für Frau Scholle gedichtet, das sie gekonnt vortrugen.

Kaum ein Auge blieb trocken, als Frau Stepputat und Frau Barfues in ihrem Sketch „Der Fall Rosi“ zeigten, wie man sich die Arbeit in der Frühförderung vorstellen muss, in der Frau Scholle jahrelang tätig war.

Für den Schulträger LWL würdigte Herr Landesrat Meyer in einer Dankesrede die Arbeit von Frau Scholle als Schulleiterin der Irisschule.

Neben den tollen Darbietungen gab es für Frau Scholle viele Geschenke und Wünsche.

Nach der Feierstunde wurden die Gäste mit einem kleinen Imbiss verwöhnt, den die Schülerfirma der Münsterlandschule hervorragend zubereitet hatte.

Alle Schülerinnen und Schüler und das Kollegium der Irisschule wünschen Frau Scholle für ihren weiteren beruflichen Werdegang alles Gute und hoffen, dass sie uns bald wieder in der Irisschule besuchen wird.

Bis die Stelle der Schulleitung neu ausgeschrieben wird, übernimmt die Konrektorin Elisabeth Hordt die kommissarische Leitung der Irisschule.

Hier noch einige Eindrücke von der Verabschiedung...


Foto der Schülerinnen und Schüler der Klassen 5-10 auf dem Hinweg nach Hiltrup Die Schülerinnen und Schüler der Klassen 5-10 auf dem Hinweg nach Hiltrup

Bowlingturnier 2014

Die Kugel rollt wieder 

Am 28. Februar fuhren die Schülerinnen und Schüler der Klassen 5-10 mit dem Bus nach Hiltrup ins Papageno, wo das diesjährige Karnevals-Bowlingturnier stattfinden sollte. Das Turnier wurde, wie auch in den letzten Jahren, von der SV mit Maurice, Max, Mert, Rene, Turhan, dem Schülersprecher der Irisschule Merlin und Herrn Nagel als SV-Lehrer vorbereitet.

Foto von Antonia, Rene und Mert mit ihren Snacks Antonia, Rene und Mert (v.l.)

 

Bei Getränken, kleinen Snacks und einer Menge Spaß, kämpften die 9 Schülerinnen und Schüler und 6 Lehrer und Lehrerinnen in drei Mannschaften um den Sieg.

Foto von Adrian, Frau Volkova, Maurice, Frau Wessel, Milla, Herr Nagel, Turhan, Frau Fischer, Fatma, Mert, Frau Banski, Rene und Frau Bongartz beim Bowling Adrian, Frau Volkova, Maurice, Frau Wessel, Milla, Herr Nagel, Turhan, Frau Fischer, Fatma, Mert, Frau Banski, Rene und Frau Bongartz (v.o.l.)

Am 19.3. fand nun endlich die Siegerehrung und Übergabe der Urkunden in der Irisschule statt. Den klaren Sieg sicherte sich die Mannschaft mit Antonia, Mert, Rene, Frau Banski und Herrn Nagel. Den zweiten Platz belegte die Mannschaft mit Adrian, Max, Milla, Frau Fischer (Praktikantin) und Frau Bongartz. Auf dem dritten Platz landete die Mannschaft von Fatma, Maurice, Turhan, Frau Volkova und Frau Wessel.

Foto der Siegermannschaften und Mert als betser Scorer Die Siegermannschaften Platz 3-1 (v.l) und Mert als bester Scorer (r.)

Mert wurde in diesem Jahr zum besten Spieler gekürt. Er erreichte die meisten Punkte innerhalb eines Spieles.

⇑ Zum Seitenanfang