Das Foto zeigt zwei Personen auf dem Sofa.

Stationäre Wohnangebote

Die Würde des Menschen ist unantastbar, ...

... unabhängig von Alter, körperlichen/geistigen Handicaps und sozialer Situation!

Unter Achtung und Anerkennung des beschriebenen Grundrechts finden pflegebedürftige Menschen in den LWL-Pflegezentren ein neues Zuhause, in dem sie sich wohl fühlen können.

Dabei gilt im Sinne der Inklusion in die Gesellschaft: Soviel Hilfestellung wie nötig, so wenig wie möglich!

Die eigenen körperlichen Ressourcen und geistigen Fähigkeiten der Bewohnerinnen und Bewohner sollen möglichst lange aktiviert und erhalten bleiben, um ihnen ein hohes Maß an Selbstständigkeit zu ermöglichen. Dabei werden sie von dem fachlich ausgebildeten und geschulten Pflegepersonal motiviert, unterstützt und begleitet. Dies erstreckt sich auf sämtliche alltägliche Verrichtungen wie beispielsweise die Wahl der Kleidung, die Gymnastik, die Speisezubereitung oder aber die Körperpflege und die Sicherstellung der haus- und fachärztlichen Versorgung. Die an den individuellen Bedürfnissen angepasste Rund-um-die-Uhr-Betreuung verleiht den Bewohnerinnen und Bewohnern und auch den Angehörigen ein Gefühl der Sicherheit und Geborgenheit. Die Kontaktpflege zu Angehörigen, Betreuerinnen und Betreuern wird sehr begrüßt und unterstützt. Auf Wunsch werden sie in den Pflegeprozess mit eingebunden.

Ist nur ein zeitlich befristeter, vorrübergehender Aufenthalt im LWL-Pflegezentrum gewünscht, kann die Kurzzeitpflege die richtige Alternative sein, die auch in einigen LWL-Pflegezentren angeboten wird.

Neben der Behandlungspflege, der Hilfe bei der Körperpflege und der Sicherstellung der ärztlichen Versorgung runden viele tagesstrukturierende Angebote die Betreuung ab:

Das Foto zeigte eine lächelnde ältere Frau.

Tagesstrukturierende Angebote

Ausflüge, Tanztees, Gymnastik, Singkreise, seelsorgerische Angebote, Musik- und Kunsttherapie, Spielkreise, Sommerfeste, Gedächtnistraining, Koch- und Backaktionen, Karnevalsfeiern, Spaziergänge im Ort, gemeinsames Zeitungslesen und vieles mehr sind einige Beispiele für Aktionen, die mit den Bewohnerinnen und Bewohnern regelmäßig unternommen werden. Die Angebote stehen ergänzend zum Wohnalltag zur Strukturierung des Tages offen zur Verfügung.

Die Wohngruppen

Die Bewohnerinnen und Bewohner leben in Wohngruppen unterteilt zusammen, die bedarfsorientiert und zugleich gemütlich und wohnlich gestaltet sind. Die Zimmer, der zumeist in Parkanlagen gelegenen Wohnbereiche, können auf Wunsch mit eigenen Möbeln individuell und persönlich eingerichtet werden.

Innerhalb des LWL-PsychiatrieVerbundes bieten alle 7 LWL-Pflegezentren stationäre Wohnangebote an.