Erwachsenenpsychiatrie

Allgemeinpsychiatrie

Die Allgemeinpsychiatrie ist ein Teilgebiet der Erwachsenenpsychiatrie. In der Allgemeinpsychiatrie werden Menschen mit allen psychischen Erkrankungen behandelt, die nicht vorrangig an einer Abhängigkeitserkrankung leiden oder aufgrund ihres Alters besser in der Gerontopsychiatrie behandelt werden.

Die behandelten Erkrankungen umfassen insbesondere:

  • Psychosen z.B. aus dem Formenkreis der Schizophrenien
  • Affektive Störungen z.B. Depressionen
  • Angststörungen
  • Zwangsstörungen
  • Persönlichkeitsstörungen
  • Patienten mit Psychotraumatisierungen
  • psychische Krisen jeglicher Ursache und Form
Zur Behandlung stehen differenzierte therapeutische Möglichkeiten zur Verfügung, die den Anforderungen an eine moderne psychiatrische Versorgung entsprechen. Alle modernen, gängigen therapeutischen Verfahren wie Psychotherapie, Pharmakotherapie, Ergo- und Arbeitstherapie, Kunsttherapie etc. kommen zum Einsatz.

In allen 11 Kliniken für Erwachsenenpsychiatrie ist neben der stationären Therapie auch eine tagesklinische sowie eine ambulante Behandlung möglich.

Einen besonderen Schwerpunkt stellt das Einbeziehen von Angehörigen und anderen wichtigen Bezugspersonen aus dem sozialen Umfeld und die enge Kooperation mit komplementären psychosozialen Diensten und Einrichtungen dar.