Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Unsere Mitarbeiter/-innen - Teams setzen sich aus Fachleuten pädagogischer und pflegerischer Berufe zusammen und können so eine professionelle und fachlich differenzierte Betreuung gewährleisten. Die Zusammenstellung der Teams richtet sich nach den Erfordernissen der  inhaltlichen Konzeptionen der einzelnen Wohn- und Arbeitsbereiche sowie nach dem individuellen Bedarf der Klienten/-innen im Ambulanten betreuten Bereich.

Folgende Professionen sind im LWL-Wohnverbund Münster tätig:

- Gesundheits- u. Krankenpfleger/in

- Heilpädagoge/in

- Erzieher/in

- Heilerziehungspfleger/in

- Altenpfleger/in

- Fachpfleger für Psychiatrie

- Ergotherapeut/in

- Diplom-Sozialarbeiter/in (B.A./M.A.)

- Diplom-Heilpädagoge/in (B.A./M.A.)

- Diplom-Sozialpädagoge/in (B.A./M.A.)

- Krankenpflegehelfer/in

- Hauswirtschaftskräfte

- Schreiner

- Bäcker

Unterstützt werden die Teams durch:

- Mitarbeiter/-innen im Bundesfreiwilligendienst

- Mitarbeiter/-innen im freiwilligen sozialen Jahr

- Praktikanten/-innen

- Freiwillige

Der LWL-Wohnverbund Münster bietet ein vielfältiges Beschäftigungsangebot in unterschiedlichsten Arbeitsbereichen.

Die Mitarbeiter/-innen des LWL-Wohnverbunds Münster werden bei allen wesentlichen Entwicklungs- und Entscheidungsprozessen der Einrichtung mit einbezogen. In regelmäßigen, standortübergreifenden und themenspezifischen Workshops erarbeiten sie in Arbeitsgruppen  gemeinsam Entwicklungsideen und deren Umsetzungsmöglichkeiten.

Flexible und planbare Arbeitszeiten sollen ein höchstes Maß an Vereinbarkeit von Familie und Beruf sowie eine gezielte Abstimmung auf die Bedürfnisse der Klienten/-innen ermöglichen. Der LWL-Wohnverbund ist zertifiziert im Audit Beruf und Familie.

Der LWL-Wohnverbund verfügt über ein umfassendes Gesundheitsmanagement, um Gesundheit und Arbeitsfähigkeit der Mitarbeiter/-innen langfristig zu fördern und zu erhalten.

Im Rahmen eines Betrieblichen Eingliederungsmanagements (BEM) besteht die Möglichkeit, die Gesunderhaltung entweder gezielt am jeweiligen Arbeitsplatz zu fördern oder ggf. neue Tätigkeitsbereiche zu eruieren.