LWL-Wohnverbund Lengerich

Der LWL-Wohnverbund Lengerich ist eine Einrichtung des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL). Er bietet unterstützende Betreuungsmöglichkeiten für Menschen mit einer chronischen psychischen Erkrankung, einer Abhängigkeitserkrankung oder einer geistigen Behinderung. Grundlage der Arbeit ist die Überzeugung, dass jede/r einzelne Nutzer/-in „Experte in eigener Sache“ ist.

Offenheit, Respekt und Toleranz sind unabdingbare Voraussetzungen der Arbeit, wodurch ein Beziehungsangebot mit Platz für Veränderung und Entwicklung geschaffen wird.

Der Wohnverbund ermöglicht den Nutzer/-innen von der Krisenbewältigung bis hin zum konkreten Aufbau neuer Lebens- und Berufsperspektiven eine unterstützende Begleitung.

Gemeinsam mit den Nutzer/-innen entwickelte individuelle Teilhabeplanungen sind die Basis der Betreuungsarbeit. Der LWL- Wohnverbund hat darauf basierend eine Vielzahl von Wohn- und Betreuungsformen entwickelt. So kann eine individuelle Förderung und Unterstützung gewährleistet werden.

Die Mitarbeiter/-innen sind die Basis der Arbeit. Aus diesem Grund wird besonders großen Wert auf die Einbeziehung aller Mitarbeiter/-innen in die Entwicklung und Gestaltung der Einrichtung gelegt.
Ein offener, wertschätzender und partnerschaftlicher Kommunikations-stil ist unsere Grundlage für ein gutes Arbeitsklima.

Als Teil eines großen Verbundes kann der LWL-Wohnverbund Lengerich auf die Fachkompetenz der LWL-Klinik Lengerich und einer Vielzahl weiterer kooperierender Einrichtungen zurückgreifen. Die enge Vernetzung mit zahlreichen städtischen Institutionen, unterstützenden Vereinen, Unternehmen und Privatpersonen wird als entscheidendes Kriterium für einen erfolgreichen Aufenthalt im LWL-Wohnverbund Lengerich gesehen.