Klinik-Startseite



Sicher in Bewegung!

LWL-Pflegezentrum Marsberg erhält Landesbutton „Sturzpräventive Einrichtung“

Die Sicherheit, Mobilität und Selbstständigkeit der Bewohnerinnen und Bewohner zu fördern, gehört zu den praxisnahen Zielen des LWL-Pflegezentrums Marsberg. Für Ihr Engagement im Bereich Sturzprophylaxe ist die Marsberger Einrichtung des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL) nun mit dem Landesbutton „Sturzpräventive Einrichtung in NRW“ ausgezeichnet worden.

Mit dem Projekt stellt das Land NRW Pflegeeinrichtungen, die eine gute Sturzprophylaxe betreiben besonders heraus. Das Pflegezentrum „Haus Stadtberge“ hat dazu ein entsprechendes Konzept entwickelt und mit Gisbert Bakalla einen Mitarbeiter zum Beauftragten für diesen risikobehafteten Prozess weitergebildet. Er fungiert als Multiplikator in dem er alle am Pflegeprozess Beteiligten für das Thema Sturzprophylaxe sensibilisiert, Mitarbeiter schult und ihnen, genauso wie Bewohnern und Angehörigen, bei Fragen als Ansprechpartner zur Verfügung steht.

Neben dem Schulungs- und Beratungsangebot trägt das Kraft & Balance-Programm für Bewohnerinnen und Bewohner maßgeblich zur Senkung des Sturzrisikos im LWL-Pflegezentrum bei. Zweimal in der Woche fördern Mitarbeiterinnen der LWL-Einrichtung in lockerer Atmosphäre und musikalischer Umrahmung das Training von Muskulatur, Beweglichkeit, des Gleichgewichtssinns und der Konzentrationsfähigkeit. Jeder macht mit so gut wie er kann. Spaß und Geselligkeit sowie die Steigerung der Lebensqualität stehen bei diesem Angebot, dass sich als fester Bestandteil des Sturzprophylaxekonzeptes entwickelt hat, im Vordergrund.

In einem mehrstündigen Audit überprüfte Diplom-Pflegewirtin Silvia Raffel im Auftrag des Ministeriums für Gesundheit und Soziales NRW, ob das Konzept sowie die Aktivitäten und Maßnahmen des LWL-Pflegezentrums die Anforderungen des Nationalen Expertenstandards „Sturzprophylaxe in der Pflege“ erfüllen. Dazu fanden Gespräche mit Bewohnern, Mitarbeitern sowie der Leitung der Einrichtung statt. Nachgewiesen werden musste u. a. das für jeden Bewohner eine individuelle Bewertung des Sturzrisikos vorgenommen wurde und ein Maßnahmenplan zur Vorbeugung von Stürzen vorliegt. Darüber hinaus wurden aber auch bauliche Maßnahmen, wie das Wegeleitsystem und die Beleuchtung der Flure mit in die Analyse einbezogen. Vor allem aber das außerordentlich große Engagement der Mitarbeiter und die Durchführung von regelmäßigen Schulungen und Weiterbildungen trugen zu dem positiven Eindruck der LWL- Einrichtung bei. „Ich kann ihnen zu ihrem innovativen Konzept und ihren Maßnahmen zur Sturzprophylaxe gratulieren!“ urteilte die Pflegewirtin sehr zur Freude von Einrichtungsleiter Eyk Schröder. Er nahm die Gratulation im Beisein des Pflegedienstleiters Bernd Pape, Bewohnerin Annegret Meyer sowie den Mitarbeitern Christina Schwarzer und Gisbert Bakalla entgegen. Mit dem Erhalt des Landesbuttons kann das Pflegezentrum sich nun auch um ein Prädikat als „Best-Practice-Einrichtung“ bewerben.

Das Zertifikat "Sturzpräventive Einrichtung NRW" des LWL-Pflegezentrums Marsberg finden Sie hier:

Landesbutton "Sturzpräventive Einrichtung" (631 KB, PDF)


Zum Seitenanfang Top