stationäre Wohnangebote

Stationäre Wohnangebote

Wir bieten Orte zum Wohnen und ein Zuhause auf Zeit

Wir möchten, dass die Bewohnerinnen und Bewohner des Wohnverbunds sich in ihren Wohngruppen zu Hause fühlen. Deshalb schaffen wir eine Wohnumgebung, in der sie sich wohlfühlen können, indem wir sie darin unterstützen ihre Zimmer nach ihren Wünschen zu gestalten. Wir sind ihnen dabei behilflich, indem wir ihnen Vorschläge machen, unter denen sie wählen können. Nur wenn die Schwere der Behinderung die Möglichkeit zum Wählen nicht gibt, entscheiden wir fürsorglich für sie. Die Bewohnerinnen und Bewohner haben ein Recht auf Intimspähre. Wir tragen Sorge dafür, dass diese gewahrt wird.

Wohnbereich I - für Menschen mit Lernschwierigkeiten

  

Zum Wohnbereich I gehört auf dem Einrichtungsgelände das Haus 03 mit zwei Wohnbereichen, die sich jeweils in zwei Wohngruppen untergliedern. Darüber hinaus befinden sich im Stadtgebiet Warstein zwei Außenwohngruppen. Alle Wohngruppen verfügen über sieben Plätze.

Im Wohnbereich I werden Menschen mit Lernschwierigkeiten unterschiedlicher Ausprägungsgrade betreut. Die Bewohnerinnen und Bewohner des Wohnbereichs I nehmen wochentags am Programm des Heilpädagogischen Zentrums teil oder besuchen eine WfbM (Werkstatt für Menschen mit einer Behinderung). Die Wohngruppen werden ausgangskontrolliert geführt und nachts von einer Nachtwache betreut. Die Ausgangsregelung für die Bewohnerinnen und Bewohner erfolgt individuell unter Berücksichtigung ihrer individuellen Orientierungsfähigkeit.

 

⇑ Zum Seitenanfang

Wohnbereich II - für Menschen mit einer psychischen Erkrankung

Zum Wohnbereich II gehören auf dem Einrichtungsgelände die Häuser 04, 05, 22 und 49/3.

Das Haus 04 verfügt insgesamt über 24 Plätze, die sich in zwei Wohngruppen mit jeweils acht Plätzen und eine Wohngruppe mit vier Plätzen untergliedern. Im Haus befinden sich ebenfalls vier Einzel-Appartements. Die drei Wohngruppen können ausgangskontrolliert geführt werden. Das Haus wird nachts durch eine Nachtwache betreut.

Das offen geführte Haus 05 verfügt über zwei Wohngruppen mit neun bzw. zehn Plätzen. Das Haus wird nachts durch eine Nacht-Bereitschaft betreut.

Im offen geführten Haus 22 können neun Bewohner ihre Selbstständigkeit erproben.

Die 19 ausgangskontrollierten Wohnplätze im Haus 49 untergliedern sich in drei Wohngruppen, die nachts von einer Nachtwache betreut werden.

Im Stadtgebiet Warstein befinden sich zwei Außenwohngruppen mit je drei Wohnplätzen.

Die Bewohnerinnen und Bewohner des Wohnbereichs II haben die Möglichkeit, einer Beschäftigung in einer der Tagesstätten des Wohnverbundes, der Parkgruppe oder in einer WfbM (Werkstatt für Menschen mit Behinderungen) nachzugehen.

 

⇑ Zum Seitenanfang

Wohnbereich III - für Menschen mit einer Suchterkrankung

Zum Wohnbereich III gehören das Haus 45 (15 Wohnplätze) mit zwei angegliederten Trainingswohngruppen (drei und zwei Plätze) im Haus 54, sowie das Haus 08, das sich in zwei Wohngruppen mit je acht Plätzen untergliedert.

Das Förderangebot des Wohnbereichs III richtet sich an Frauen und Männer mit einer Suchterkrankung, bei denen das Ziel der Abstinenzfähigkeit nicht erreicht wurde. Im Rahmen des stationären Wohnangebots mit kontrollierter Ausgangssituation werden langfristige Hilfen zur Abstinenzwahrung angeboten. Der wochentägliche Besuch eines tagesstrukturierenden Angebots ist verbindlich.

Beide Häuser werden nachts durch Nachtwachen betreut.

 

⇑ Zum Seitenanfang