Das Bild zeigt einen Bewohner beim Klettern In der Wand

Therapeutisches Klettern

Beim Klettern erfahren die Teilnehmer persönlichen Erfolg und ein Mehr an Selbstvertrauen. Sie lernen, ihre Fähigkeiten besser einzuschätzen, sich eigenen Ängsten zu stellen und diese schrittweise zu überwinden.

Die Mischung aus Leistungswille, Angst und Abenteuer am Fels erzeugt eine besonders starke Selbsterfahrung.

Ziele des therapeutischen Kletterns

  • Selbst Entscheidungen treffen, da der Ablauf des Kletterns keine festen Regeln beinhaltet
  • Stärkung des Selbstvertrauens
  • Erreichen eigener Grenzen
  • Erfolge durch Überschreiten eigener Grenzen
  • Mut, Willenskraft, psychische Ausdauer
  • Optimierung von Leistungsfähigkeit und Lebensfreude