LWL-Wohnverbund Lippstadt

Leistungsspektrum

Welche Menschen betreuen wir?

 Der LWL- Wohnverbund Lippstadt betreut Menschen mit:

  • einer Intelligenzminderung
  • einer psychischen Behinderung
  • einer psychischen Behinderung kombiniert mit einer Suchterkrankung (Doppeldiagnose)

Welche stationären Betreuungsformen bieten wir an?

Die Einrichtung verfügt über offene und geschützte Wohngruppen an den Standorten Benninghausen, Eickelborn und Geseke.

Entsprechend der individuellen Unterstützungsbedarfe der erwachsenen Bewohner, bieten wir ein durchlässiges und differenziertes Angebotsspektrum an.

► Weitere Informationen

Welche ambulanten Betreuungsformen bieten wir an?

Im LWL- Wohnverbund Lippstadt gibt es Unterstützungsmöglichkeiten für die Menschen durch das Ambulant Betreute Wohnen oder das Betreute Wohnen in Familien/Familienpflege.

► Weitere Informationen

Welche tagesstrukturierenden Angebote bieten wir an?

 Bewohnerinnen und Bewohner der stationären und ambulanten Wohnformen  können über Angebote der kreativen Gestaltung, therapeutisches Reiten, Sport und Snoezelen sowohl in Gruppen, als auch in Einzelaktivitäten ihre Interessen und Fähigkeiten erweitern. Regelmäßige Angebote der Freizeitgestaltung unter Einbeziehung des Sozialraums ermöglichen zusätzliche Unterstützung zur  Inklusion in die Gesellschaft, bieten Teilhabe und Integration.

► Weitere Informationen

Welche Zielsetzung und Konzepte verfolgen wir?

Bei der Betreuung von Menschen mit den verschiedenen Behinderungen hat es sich der LWL-Wohnverbund Lippstadt zum Ziel gesetzt, den Bewohnerinnen und Bewohnern ein möglichst an der Normalität orientiertes Leben zu ermöglichen. Dieses soll mit der größtmöglichen Selbstbestimmung und Individualität erfolgen, um den Bewohnerinnen und Bewohnern in den Bereichen Wohnen, Freizeit und Arbeit eine bestmögliche Lebensqualität zu bieten und diese in die Gesellschaft zu integrieren.

Die Fachbereiche stellen zu jedem Zeitpunkt eine angemessene und auf dem aktuellen Stand der Erkenntnis beruhende Unterstützung sicher. In den Mittelpunkt stellen wir die individuellen Stärken jedes Einzelnen, dabei arbeiten wir nach wohngruppenspezifischen Konzepten.

Vernetzung mit anderen Bereichen

Durch die enge Vernetzung mit den verschiedenen ambulanten Bereichen, den Arbeitsstätten und weiteren Anbietern bieten wir den Menschen bei uns eine Perspektive über den stationären Rahmen hinaus.

Aufgrund unserer durchlässigen und differenzierten Ausrichtung ist ein nahtloser Übergang von einer geschützten Wohnform über Nachfolgewohngruppen, das stationäre Einzelwohnen, intensiv betreutes Wohnen bis hin zum Betreuten Wohnen in der eigenen Wohnung möglich.

Auch wenn der Unterstützungsbedarf wieder steigt, kann die Betreuungsleistung an die aktuellen Bedarfe angepasst werden.

⇑ Zum Seitenanfang