LWL-Pflegezentrum Warstein

Wir über uns

Fotobeispiel

Ein Ort zum Leben

Im Frühjahr 2004 wurde das neue Pflegezentrum in der Lindenstraße eröffnet. Insgesamt 86 Einzelzimmer und 20 Doppelzimmer stehen den Bewohnern zur Verfügung, jeweils mit moderner und gemütlicher Ausstattung und großzügigem Bad. Das Pflegezentrum ist freundlich und durch große Fenster lichtdurchflutet konzipiert. Die hellen Räumlichkeiten und ein abgestimmtes Farbkonzept erleichtern die Orientierung. Verschiedene Aufenthaltsbereiche und Gemeinschaftsräume stehen zur Verfügung. Schön bepflanzte Innenhöfe und Gartenanlagen sind für alle da und gut und sicher zu erreichen.

Lebens- und Wohngemeinschaften Lindenstraße

  • Chronisch psychisch erkrankte Bewohnerinnen und Bewohner
  • Gerontopsychiatrisch erkrankte Bewohnerinnen und Bewohner
  • Demenziell erkrankte Bewohnerinnen und Bewohner 
  • Geistig und/oder körperliche behinderte Bewohnerinnen und Bewohner verbunden mit vielfältigen besonderen Verhaltensweisen
  • Chronisch suchterkrankte Bewohnerinnen und Bewohner

Zu unseren Wohnbereichen

⇑ Zum Seitenanfang

Tagespflege Lindenstraße

  • pflege- und betreuungsbedürftige Menschen
  • gerontopsychiatrisch und demenziell veränderte Menschen
  • somatisch erkrankte Menschen
  • allein lebende Menschen, die durch ambulante soziale Dienste nicht mehr ausreichend versorgt werden können
  • Entlastungsmöglichkeit zur Selbstsorge für pflegende Angehörige

Zur Tagespflege Lindenstraße

⇑ Zum Seitenanfang

Unsere Ziele

  • Die Bewohnerinnen und Bewohner sollen sich in der Gemeinschaft heimisch und zu Hause fühlen.
  • Sie sollen Respekt und Annahme erleben in einer angenehmen vertrauensvollen Atmosphäre.
  • Die Gestaltung der Räume, der täglichen Abläufe und des Umgangs miteinander soll Sicherheit, Orientierung und Geborgenheit vermitteln.
  • Größtmögliche Selbstbestimmung eines jeden Bewohners soll erlebbar sein.
  • Der Anspruch der Bewohnerinnen und Bewohner auf Zufriedenheit durch ein erfülltes Leben ist Leitsatz der Pflegenden.
  • Im Rahmen von Fürsorge und auch einen Anspruch auf persönliche Zufriedenheit und Selbstsorge besteht für BewohnerInnen und MitarbeiterInnen ein gutes gefestigtes Miteinander.

Diese Ziele leiten die Pflegenden in ihrer Arbeit und sind gleichzeitig Maßstab für die Leistungen des Pflegezentrums.

⇑ Zum Seitenanfang