LWL-Pflegezentrum Lippstadt

Im Profil

Am 1. Januar 1997 entstand aus der ehemaligen Klinik für Psychiatrie Benninghausen eine neue Einrichtung, die eine bereits bestehende Aufgabenstellung der Klinik - die langfristig pflegerische Versorgung und pädagogische Förderung von geistig behinderten und psychisch kranken Menschen - unter neuen Rahmenbedingungen fortsetzte: Das LWL-Pflegezentrum in Trägerschaft des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe. Zu Beginn dieses Jahres entstanden daraus zwei selbständige Bereiche, wobei das LWL-Pflegezentrum Lippstadt eine Einrichtung für Pflegebedürftige nach dem Pflegeversicherungsgesetz darstellt.
Ein normales Leben

Für die Patienten und Patientinnen der ehemaligen Klinik bedeutete dieser Schritt die Veränderung der Wohnbedingungen von klinischen Stationen zu Wohngruppen unter Wohnheim-Bedingungen und die Normalisierung des Lebensalltages und der Lebensgestaltung. Mit der Gliederung der Heimeinrichtungen in zwei Fachbereiche (Pflege und Förderung) wurde dem unterschiedlichen Betreuungsbedarf der hier wohnenden Menschen Rechnung getragen.

Unsere Angebote

Den Bewohnerinnen und Bewohnern des Pflegebereiches stehen stationäre und teilstationäre Angebote zur Verfügung.

Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter

Zur Pflege, Betreuung, Versorgung und Förderung der Bewohnerinnen und Bewohner steht fachlich qualifiziertes Personal aus unterschiedlichen Berufsgruppen zur Verfügung. Sowohl in den Wohngruppen als auch in den tagesstrukturierendenn Angeboten sorgen regelmäßige Fortbildungen und qualitätssichernde Maßnahmen dafür, dass sich Pflege, Betreuung und Förderung der Bewohnerinnen und Bewohner an zeitgemäßen Methoden und Standards orientieren.