Herzlich Willkommen auf den Internetseiten der LWL-Klinik Paderborn

Die LWL-Klinik Paderborn ist eine Einrichtung des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL). Sie gehört zum PsychiatrieVerbund, in dem rund 8.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter jährlich über 140.000 Menschen in mehr als 100 Einrichtungen behandeln und betreuen.

Die LWL-Klinik Paderborn ist Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Münster sowie Kooperationspartner der Fakultät für Gesundheitswissenschaften der Universität Bielefeld und versorgt gemeindenah mit 263 stationären Betten, 60 Tagesklinikplätzen und drei ausgebauten Institutsambulanzen etwa 14.000 Patientinnen und Patienten jährlich.

Der Klinik angegliedert ist der LWL-Wohnverbund Paderborn mit 75 Plätzen in der stationären Eingliederungshilfe für Menschen mit psychischer Behinderung und Hilfen im betreuten Wohnen.

 
Behandlung von psychischen Erkrankgungen

In der LWL-Klinik Paderborn werden alle Formen seelischer Erkrankungen wie Psychosen und Neurosen, Suchterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, körperlich begründbare psychische Erkrankungen und psychische Störungen im Alter, jeweils mit einem individuell gestalteten Behandlungsplan, ambulant, teilstationär und stationär behandelt. Durch den Auftrag der Pflichtversorgung für psychisch kranke Menschen des Kreises Paderborn und der Stadt Geseke aus dem Kreis Soest bildet die Klinik ein wichtiges Bindeglied in der psychosozialen Versorgung der Region.

Die Aufnahme von Menschen mit psychischen Erkrankungen erfolgt in der Regel durch Einweisung von niedergelassenen Ärztinnen und Ärzten. Darüber hinaus verfügt die Klinik über eine Notfallaufnahme.