Herzlich Willkommen auf den Internetseiten der LWL-Klinik Paderborn

Die LWL-Klinik Paderborn ist eine Einrichtung des Landschaftsverbandes Westfalen-Lippe (LWL). Sie gehört zum PsychiatrieVerbund, in dem rund 8.500 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter jährlich über 140.000 Menschen in mehr als 100 Einrichtungen behandeln und betreuen.

Die LWL-Klinik Paderborn ist Akademisches Lehrkrankenhaus der Universität Münster sowie Kooperationspartner der Fakultät für Gesundheitswissenschaften der Universität Bielefeld und versorgt gemeindenah mit 263 stationären Betten, 60 Tagesklinikplätzen und drei ausgebauten Institutsambulanzen etwa 14.000 Patientinnen und Patienten jährlich.

Der Klinik angegliedert ist der LWL-Wohnverbund Paderborn mit 75 Plätzen in der stationären Eingliederungshilfe für Menschen mit psychischer Behinderung und Hilfen im betreuten Wohnen.

 
Behandlung von psychischen Erkrankungen

In der LWL-Klinik Paderborn werden alle Formen seelischer Erkrankungen wie Psychosen und Neurosen, Suchterkrankungen, Persönlichkeitsstörungen, körperlich begründbare psychische Erkrankungen und psychische Störungen im Alter, jeweils mit einem individuell gestalteten Behandlungsplan, ambulant, teilstationär und stationär behandelt. Durch den Auftrag der Pflichtversorgung für psychisch kranke Menschen des Kreises Paderborn und der Stadt Geseke aus dem Kreis Soest bildet die Klinik ein wichtiges Bindeglied in der psychosozialen Versorgung der Region.

Die Aufnahme von Menschen mit psychischen Erkrankungen erfolgt in der Regel durch Einweisung von niedergelassenen Ärztinnen und Ärzten. Darüber hinaus verfügt die Klinik über eine Notfallaufnahme.

 

Behandlungszentrum West - Tagesklinik und psychiatrische Institutsambulanz Salzkotten

Seit dem 1. Februar 2016 hat das Behandlungszentrums West der LWL-Klinik Paderborn seine Arbeit aufgenommen.

Für die tagesklinische psychiatrische Behandlung stehen insgesamt 20 Behandlungsplätze zur Verfügung, davon fünf Plätze mit altersmedizinischem Schwerpunkt. Parallel wird in der Institutsambulanz ein differenziertes ambulantes psychiatrisches  Behandlungsangebot  für Patientinnen und Patienten aufgebaut, die wegen der Art, Schwere oder Dauer ihrer Erkrankung ein krankenhausnahes und auch notfallpsychiatrisches Versorgungsangebot brauchen. Beide Einheiten arbeiten eng mit der für die stationäre Versorgung zuständigen Sektorstation der LWL-Klinik Paderborn zusammen mit dem Ziel, Krankenhausaufnahmen möglichst zu vermeiden, stationäre Behandlungszeiten zu verkürzen und Behandlungsabläufe zu optimieren.

Daniela Engelbrecht, oberärztliche Leitung, und Kerstin Albrecht, pflegerische Leitung, freuen sich zusammen mit ihrem multiprofessionellen Team (Pflegekräfte, Diplompsychologen, Sozialarbeiter, Bewegungs- und Ergotherapeuten, med. Fachangestellte) auf die neue Aufgabe. Sie sind sicher, dass mit dem Behandlungszentrum West eine deutliche Verbesserung der Patientenversorgung des westlichen Teils des Kreises Paderborn und der Stadt Geseke erreicht wird. Schon nach ca. einem Monat nach Inbetriebnahme war die geplante Belegung der Tagesklinik mit 19 Patienten erreicht.  Dabei ist die enge Zusammenarbeit mit den niedergelassenen Ärzten und den sonstigen an der Versorgung psychisch kranker Menschen beteiligten Diensten, insbesondere aber auch den Angehörigen und Selbsthilfegruppen, selbstverständlich.

Aufnahmeanfragen für die Tagesklinik und Terminvereinbarungen für ambulante psychiatrische Behandlungen können montags bis donnerstags von 08.00 bis 16.30 Uhr, mittwochs bis 17.30 Uhr und freitags von 08.00 bis 15.30 Uhr Uhr an das Sekretariat unter den Telefonnummern 05251 / 295-8300 oder 8339, Fax: 05251 / 295-8340 gerichtet werden.

 

Neue E-Mail-Adresse! Bitte beachten Sie, dass sich die Mail-Adressen-Endung geändert und damit vereinfacht hat. Ab sofort enden alle personenbezogenen E-Mail-Adressen mit .....@lwl.org