Stationäre Rehabilitation

„Ich weiß nicht ob es besser wird, wenn es anders wird. Ich weiß nur, dass es anders werden muss, wenn es besser werden soll". Georg Christoph Lichtenberg

Die Gruppenpsychotherapie steht im Zentrum unserer stationären Rehabilitation.
In der Gemeinschaft mit anderen Abhängigen lernen die Betroffenen sich offen über ihr Suchtverhalten mitzuteilen und sich dadurch von Schuldgefühlen und Selbstvorwürfen befreien. Die zunehmende Offenheit und Ehrlichkeit macht es möglich, belastende Erlebnisse auszusprechen, neue Einsichten zu gewinnen und ein anderes Verhalten einzuüben.
In psychotherapeutischen Einzelgesprächen werden darüber hinaus individuelle persönliche Probleme und Krisen aufgearbeitet .

Einzelgespräch

Ein weiterer wichtiger Schwerpunkt ist die Einbeziehung von Bezugspersonen in die Entwöhnungsbehandlung.
Sport, kreatives Gestalten, Arbeitstherapie sind weitere unverzichtbare Therapieelemente einer erfolgreichen Behandlung.

Spezielle Angebote, unterschiedliche Indikationsgruppen, ergänzen unser Angebot, z.B.:

  • "Die kleine Schule des Genießens"
  • Antimobbing
  • Zeitmanagment
  • Bewerbertraining
  • Tai Chi
  • Krafttraining
  • Rückenschule
  • Paarseminar
  • Hauswirtschaft
  • Angst und Sucht
  • Depression und Sucht
  • Muskelentspannung nach Jacobson
  • Rückfallprävention
  • Raucherentwöhnung
  • Selbstbewusstsein stärken
  • Ängste überwinden
  • Gruppe für Frauen mit Gewalterfahrung
  • Frauengruppe