Ambulante Rehabilitation

„Nichts ändert sich, außer ich ändere mich. Alles ändert sich, sobald ich mich verändere.“


Die Ambulante Rehabilitation der Bernhard-Salzmann-Klinik ist Teil des Gesamtbehandlungsangebotes des Zentrums für Suchtmedizin  der LWL Klinik Gütersloh.
Das primäre Ziel dieser Rehabilitationsbehandlung besteht darin, die Erwerbsfähigkeit (Teilhabe am Arbeitsleben) wesentlich zu verbessern, beziehungsweise wiederherzustellen, auf der Basis einer suchtmittelfreien Lebensführung.
Die ambulante Rehabilitation Sucht (ARS) ist eine Behandlungsmöglichkeit, deren Kosten die Rentenversicherungen und die Krankenkassen übernehmen.
Mit der ARS bieten wir Ihnen eine Behandlungsmöglichkeit, bei der Sie in Ihrer gewohnten Umgebung bleiben und gleichzeitig Ihrer Berufstätigkeit weiter nachgehen können.
Sind Sie derzeit in einer stationären Rehabilitation und haben den Antrag auf ambulante Nachsorge gestellt, können Sie übergangslos zu uns in die ambulante Nachsorge kommen.
Sie sind derzeit abstinent (mind. 3 Wochen), brauchen aber eine weitergehende Stabilisierung durch Gruppen- und Einzelgespräche ? Dann stellten wir mit Ihnen den Antrag auf Kostenübernahme bei ihrer Rentenversicherung.

Weitere Informationen erhalten sie bei:

Ulrike Hülser
Dipl. Sozialarbeiterin
Integrative Therapie VdR
Telefon: (05241) 502-2604
E-Mail: ulrike.huelser@wkp-lwl.org


Barbara-Elisabeth Sommer
Dipl. Sozialpädagogin
Sozial - Suchttherapeutin VdR 
Telefon: (05241) 502-2527 
E-Mail: barbara-elisabeth.sommer@wkp-lwl.org