Ambulante Ergotherapie

Das LWL-Klinikum Gütersloh bietet für Menschen mit psychiatrischen Erkrankungen die Möglichkeit der ambulanten Ergotherapie.

Der Kostenträger ist die jeweilige Krankenkasse oder der überörtliche Sozialhilfeträger. Privatbehandlungsverträge sind möglich.

Bei einer Verordnung ihres Arztes als Heilmittel werden Art, Umfang und Menge der Therapie festgelegt. Mit dieser Verordnung stellen Sie sich zum Erstgespräch vor.

Bei einer Verordnung als Eingliederungshilfe stellen Sie, Ihr gesetzlicher Vertreter oder ein betreuender Dienst einen Antrag beim zuständigen Sozialhilfeträger.

Es ist sinnvoll sich vorher mit der Ergotherapie bezüglich der Vorgehensweise in Verbindung zu setzen.  Mit Ihnen wird ein Beratungsgespräch geführt und ein individuelles Therapieprogramm entwickelt.

Alle Angebote der Ergotherapie können als Einzel- oder Gruppentherapie sowohl vormittags wie auch nachmittags wahrgenommen werden.