Hier finden Sie die Bürgerfunk Sendung zur Veranstaltung

In guter Stimmung vor, während und nach der Veranstaltung: Mark Benecke, Ines Fischer und Oberarzt Hans Joachim Thimm (Foto Angelika Nehm)

Landhaus Lesung mit Mark Benecke

Von Persönlichkeitsstörungen und Psychopathen

berichtete der bekannte Kriminalbiologe Dr. Mark Benecke am 23. Mai im bis auf den letzten Platz besetzten Sport- und Begegnungszentrum der LWL-Klinik Dortmund. Zur Überraschung vieler Zuhörerinnen und Zuhörer stellte er die Persönlichkeit der Täter in den Vordergrund seiner Schilderungen. Dabei warb er überzeugend dafür, den Tätern vorurteilsfrei zu begegnen, um ein offenes Gespräch zu ermöglichen. Nur auf diese Weise, so Benecke, komme man an wichtiges Täterwissen und könne ergründen, was Serienmörder zu ihren Taten treibe. Erst dann gelinge echte Kriminalprävention.

Mit großer Geduld signiert Benecke seine Bücher

Neben Aspekten der Kriminaltechnik gab Benecke Einblicke in die Psychopathologie. Er zeigte zudem auf, welche Persönlichkeitsmerkmale Menschen zu Tätern machen können.

Nach seinem Vortrag wurde ausgiebig nachgefragt und diskutiert. Benecke blieb keine Antwort schuldig. Noch lange nach der Veranstaltung signierte er seine Bücher und nutzte dies zu persönlichen Gesprächen. 

Mit großem Applaus der 400 Zuhörerinnen und Zuhörer wurde Beneckes Zusage bedacht, auch im nächsten Jahr bei den Landhaus Lesungen der LWL-Klinik Dortmund vorzutragen.

Noch ein Stunde nach der Lesung gab sich Benecke gesprächsbereit und signierte seine Bücher