Abteilung Suchtmedizin

in der LWL-Klinik Dortmund
Chefarzt  Privatdozent  Dr. Gerhard Reymann

 

LWL-Klinik Dortmund • Marsbruchstraße 179 • 44287 Dortmund • Telefon 0231/4503-01

Haus 13 mit den Stationen 13/1 und 13/2 der Abteilung für Suchtmedizin Haus 13 mit den Stationen 13/1 und 13/2 der Abteilung für Suchtmedizin

Suchtmedizin

*

Wir behandeln Patientinnen und Patienten, die ernsthafte Probleme mit
Suchtmitteln entwickelt haben. Die Bandbreite reicht von riskantem und
schädlichem Konsum bis hin zur schweren Abhängigkeit mit Folgeerkrankungen.


In der Ambulanz für Abhängigkeitskranke können sich Suchtpatienten montags bis freitags in der Zeit von 10 bis 11 Uhr auch ohne vorherige Terminabsprache über Behandlungsmaßnahmen informieren.In einem Beratungsgespräch entscheiden Arzt und Patient gemeinsam über weiterführende ambulante oder stationäre Maßnahmen.Das Behandlungsangebot richtet sich in erster Linie an Patienten aus Dortmund und dem Kreis Unna. Die Abteilung für Suchtmedizin steht jedoch auch Abhängigkeitskranken aus anderen Regionen offen.Etwa jeder vierte Patient kommt aus der weiteren Umgebung in unsere Abteilung.

Ziel der Behandlung ist, den Patienten einen Ausweg aus ihrer Suchterkrankung zu ermöglichen. Dabei geht es vorerst oft um das Erreichen realistischer Teilziele. Dazu gehört auch die Vorbeugung oder Behandlung von körperlichen, psychischen und sozialen Suchtfolgen.Im Gespräch werden zunächst individuelle Probleme und Behandlungsmöglichkeiten erörtert. Gemeinsam mit den Betroffenen kann so eine geeignete ambulante, teil- oder vollstationäre Behandlungsform ausgewählt und auf die individuellen Verhältnisse abgestimmt werden.In akuten Notfällen erfolgt eine ambulante oder stationäre Behandlung nach einer Indikationsstellung durch den dienst-habenden Arzt rund um die Uhr.
Die Abteilung für Suchtmedizin
besteht aus einer umfangreich differenzierten Ambulanz und aus vier Stationen.
zwei Stationen stehen alkohol-, medikamentenabhängigen Patientinnen und
Patienten zur Verfügung. 2 weitere Stationen sind auf die Behandlung
Drogenabhängiger spezialisiert.

Die stationäre Akutbehandlung umfaßt:

Krisenintervention zur Notfallbehandlung Qualifizierte Entzugsbehandlung mit weiterreichenden suchtmedizinischen Behandlungszielen

Auf jeder Station werden die Patienten von einem Team aus Ärzten, Pflegepersonal, Sozialarbeitern, Bewegungstherapeuten behandelt. Je nach Ausrichtung der Station treten Diplom-Psychologen, Ergo- und Kunsttherapeuten hinzu.Dieses Team bietet einen geschützten therapeutischen Raum,der sich in erster Linie auf die Belange der Patienten ausrichtet. Das soziale Umfeld der Patienten und sämtliche Einrichtungen der Suchtkrankenhilfe in der Region werden bei Bedarf einbezogen.
Die Abteilung ist beteiligt an der praktischen Krankenpflegeausbildung und Weiterbildung, an der Ausbildung von Medizinstudenten im Praktischen Jahr sowie an der Weiterbildung von Ärzten zum Facharzt für Psychiatrie und Psychotherapie. Sie kooperiert eng mit der Suchtselbsthilfe.
Besucheradresse:
Marsbruchstraße 179
44287 Dortmund

Tel.: 0231/4503-01
Fax: 0231/4503-3689
Die LWL-Klinik Dortmund,
umfaßt vier Krankenhausabteilungen (Allgemeine Psychiatrie I und II , Gerontopsychiatrie, Suchtmedizin) und das LWL-Rehabilitationszentrum Ruhrgebiet. Träger der Klinik ist der Landschaftsverband Westfalen-Lippe.

⇑ Zum Seitenanfang