Psychiatrisch-psychologische Sprechstunde

für Leistungssportler und Trainer

In letzter Zeit bekennen sich zunehmend mehr Sportler und Trainer dazu, unter psychischen Erkrankungen zu leiden. Dadurch erfährt das Thema der psychischen Erkrankungen im Leistungssport derzeit eine erhöhte Aufmerksamkeit in der Öffentlichkeit und der Wissenschaft. Zum Einen melden sich Sportler zu Wort und bekunden Bedarf sowohl an der Optimierung und Intensivierung von sportpsychologischen Betreuungs-maßnahmen, zum Anderen fordern sie auch die Bereitstellung von vereinsexternen Ansprechpartnern für den Fall etwaiger seelischer Krisen.

Als externe Ansprechpartner für seelische Krisen steht Ihnen
in der LWL-Klinik Dortmund ein multiprofessionelles Team,
bestehend aus zwei Fachärzten für Psychiatrie und Psychotherapie
und einem Dipl. Psychologen (Dr. Sportwiss. und
Sportpsychologe asp/bdp) zur Verfügung, die Erfahrungen im Feld
des Leistungssports haben. Im Rahmen unserer Sprechstunde
gewährleisten wir Diskretion und eine zügige Terminvergabe.

Zu unserem Leistungsspektrum zählen:

1. Klärung der Krankheitswertigkeit und Differentialdiagnostik im multiprofessionellen Team. Im Rahmen der Sprechstunde können u.a. die Fragen der Krankheitswertigkeit, der Differentialdiagnostik und der Sinnhaftigkeit einer Behandlung geklärt werden.

2. Psychotherapeutisch - psychiatrische Behandlung
Liegt eine behandlungsbedürftige psychische Erkrankung vor, wird gemeinsam überlegt, ob diese ambulant, teilstationär oder stationär behandelt werden kann.

Die Art der Behandlung ist vom Krankheitsbild sowie vom Krankheitsverlauf und von aktuellen Lebensumständen abhängig. Dies gilt ebenso für eine evtl. medikamentöse Behandlung.

3. Kriseninterventionen mit einem psychiatrisch-psychologischen
Schwerpunkt

Auch ambulante Kriseninterventionen mit einem psychiatrisch- psychologischen Schwerpunkt sind kurzfristig möglich.

4. Vorträge und Workshops zu ausgewählten Themen
Sollte Interesse an einem Vortrag oder Workshop zu einem ausgewählten psychiatrisch-psychologischen Thema bestehen, setzen Sie sich bitte mit uns in Verbindung.

5. Publikationen zum Thema der psychischen Erkrankungen im Leistungssport:

Krug, M. (2013). Psychische Erkrankungen im Leistungssport. Ist Leistungssport prinzipiell Überkompensation? Psychoanalyse und Körper, 12 (2), 29 – 40.

Vorträge und Poster zum Thema der psychischen Erkrankungen im Leistungssport:

Krug. M. (2012). Psychische Erkrankungen im Leistungssport. Vortrag gehalten am 24.10.2012 auf dem 1. Präventionstag der LWL-Klinik Dortmund.

Krug, M. (2012) Psychische Erkrankungen im Leistungssport. Ist Leistungssport prinzipiell Überkompensation? Vortrag gehalten am 14.10.2012 auf dem IX. Wiener Symposium Psychoanalyse und Körper. (Thema des Symposiums: Psychoanalyse und Sportpsychologie im Gespräch - zwischen Leistungsoptimierung, Gesundheit und Schädigung).

Krug, M., Neumann, C. & Bösser, P. (2012). Psychische Erkrankungen im Leistungssport. Poster ausgestellt am 14.02.2012 auf dem 4. Fortbildungstag des LWL-Forschungsinstitut für Seelische Gesundheit in Hamm.

Dr. Michael Krug

Bitte vereinbaren Sie telefonisch einen Termin mit dem Ambulanzsekretariat zu einem Erstgespräch. Die Servicezeiten sind zwischen 9 Uhr und 12 Uhr.

Frau Klar, Frau Casper
Ambulanzsekretariat
Tel.: 0231 4503-8100 | Fax: 0231 4503-8109

Oder wenden Sie sich direkt an Ihren Ansprechpartner:
Dr. Michael Krug
Tel.: 0231 4503-2749 | Fax: 0231 4503-2498
E-Mail: michael.krug@wkp-lwl.org