Allgemeine Psychiatrie I

Das Patientenprofil / Wer und wie wird behandelt?

Das Patientenprofil / Wer und wie wird behandelt ?

Psychische Krisen und Erkrankungen werden meistens von Angst, Misstrauen und Einsamkeit begleitet. Psychiatrische Behandlung muss Sicherheit geben, Vertrauen schaffen und Gemeinsamkeit herstellen.

In diesem Sinne richtet sich das Behandlungsangebot der Abteilung Allgemeine Psychiatrie I in erster Linie an Dortmunder Bürger zwischen 18 und 60 Jahren. Darüber hinaus ist sie aber auch für Menschen aus anderen Regionen offen. Es werden alle Erkrankungen der Erwachsenenpsychiatrie behandelt. Das Angebot grenzt niemanden aus sondern richtet sich bewusst an alle Menschen, die der Hilfe in psychischen Krisen und in Krankheitssituationen bedürfen. Psychische Erkrankungen und ihre Behandlung sind als ein Prozess zu verstehen. Aufgabe der Therapeuten ist es, Partner während der Krisen- und Krankheitsbewältigung zu sein und aufmerksam und sensibel auf die Bedürfnisse der Patienten zu reagieren. Stationäre psychiatrische Behandlung ist immer vorübergehend. Sie soll so kurz wie möglich und so lang wie nötig stattfinden.
Bewegungstherapie
Die verschiedenen Faktoren, die eine psychische Erkrankung verursachen, werden in der Therapie berücksichtigt. Körperliche Ursachen und die seelische Entwicklung werden ebenso einbezogen wie die soziale Umwelt. Unser Weg ist es, die ganze Persönlichkeit der Kranken mit ihren Stärken und Schwächen in die Behandlung einzubeziehen.