Allgemeine Psychiatrie I

Holzwerkstatt

Holzwerkstatt Alf Terheyden, Arbeitspädagoge, Tischler und Krankenpfleger demonstriert die Handhabung der Laubsäge

Die Ver- und Bearbeitung von Holz reicht weit in die menschliche Geschichte zurück. Die meisten Menschen verbinden dies mit Naturverbundenheit, Lebensbejahung, kurz mit positiven Gedanken. Bei der Bearbeitung von Holz werden alle Sinne angesprochen und der Körper motorisch gefordert. Im Bereich Planung und Umsetzung werden geistige Anforderungen gestellt.

Holz kann auf vielfältige Weise bearbeitet werden. Einfache Laubsägearbeiten sind ebenso möglich wie hohe Anforderungen, etwa in der Verbindungstechnik. Dabei kann jeder Teilnehmer entsprechend seiner individuellen Fähigkeiten den Schwierigkeitsgrad der Arbeit selber anpassen. Der Werkstoff läßt jederzeit die Unterbrechung der Arbeit zu. Der Erfolg der Arbeit wird unmittelbar sichtbar.
Holzwerkstatt

Arbeit in der ruhigen Atmosphäre der Holzwerkstatt ist kommunikativ und erlebnisorientiert. Die Betreuung in den kleinen Arbeitsgruppen ist intensiv und individuell. Das fertige Werkstück vermittelt nicht selten das Gefühl von Stolz - etwas geschafft zu haben.