Drei Störche, von Tagesklinkpatienten in der Ergotherapie geschaffen, begrüßen Gäste, Interessierte und die Neuen...

Tage, die vorbei gegangen sind, kehren nicht wieder

Tage die vor uns liegen, können wir gestalten. In der Tagesklinik steht daher neben der Behandlung die Begegnung mit anderen Menschen im Vordergrund. Täglich treffen sich 20 Menschen in der Schimmelstraße 15 in Dortmund-Brackel. Mit öffentlichen Verkehrsmitteln ist die Tagesklinik gut zu erreichen. In den hellen und freundlich gestalteten Räumen erhalten unsere Patientinnen und Patienten ihr individuelles, auf sie zugeschnitteners Angebot. Alle Aktivitäten werden dem Alter unserer Patienten gerecht.
Das Mittagessen wird gemeinsam eingenommen
Lebensältere psychisch kranke Menschen werden an fünf Tagen der Woche in der Tagesklinik behandelt. Sie kommen morgens und kehren abends, am Freitag für das ganze Wochenende, nach Hause zurück. So bleibt der Kontakt zur Familie, Freunden und Nachbarn und zum vertrauten Lebensumfeld aufrechterhalten. Die notwendigen Voruntersuchungen und die Diagnosestellung können durch niedergelassene Nervenärztinnen/ärtze, oder durch unsere Institutsambulanz erfolgen oder auch von psychiatrischen oder neurologischen Fachabteilungen durchgeführt werden.
Gemütliche Sitzgruppen laden zum Verweilen und zum Gespräch Gemütliche Sitzgruppen laden zum Verweilen und zum Gespräch

Therapie

Allgemeine psychiatrische Therapie mit Gesprächsführung und Psychopharmakotherapie unter Berücksichtigung der spezifischen Veränderungen im Alter. Bei neurotischen Störungen spezielle Alters – Psychotherapie, z.B. tiefenpsychologisch fundiert, in Gruppen- und auch Einzelthearapien. Sozialtherapie, Ergo-, Musik- und Kunsttherapie, Bewegungs- oder krankengymnastische Behandlung, Entspannungstechniken wie Autogenes Training, Muskelentspannung nach Jacobson und Snoezelen gehören zum Therapieprogramm. Bei bestimmter Erkrankung wie Schmerzsyndromen oder Depressionen werden auch alternative Therapieformen, wie Lichttherapie, angeboten.

Das hierfür notwendige multiprofessionelle Team besteht aus Ärztinnen/Ärzten, Krankenschwestern/pflegern, Diplom–Pädagogin, Sozialarbeiter/-innen, Ergo- und Bewegungstherapeutinnen-/therapeuten sowie Krankengymnastinnen/-gymnasten.

Gruppenraum in der Gerontopsychiatrischen Tagesklinik Gruppenraum in der Gerontopsychiatrischen Tagesklinik

Behandlungsziele

  • Heilung, Linderung und Besserung von psychischen Erkrankungen, wie z.B. Depressionen, pathologische Trauerreaktionen, Angststörungen, Neurosen. Beginnende demenzielle Erkrankungen.
  • Förderung von Eigenkompetenz und Eigenverantwortung.
  • Stärkung der sozialen Kompetenz im Alltagsleben.
  • Vermeidung oder Verkürzung vollstationärer Behandlung.
  • Entlastung und Einbeziehung der Angehörigen in therapeutischen Überlegungen.
  • Einleitung präventiver Maßnahmen und rehabillitativer Maßnahmen.

So erreichen Sie uns

Sie erreichen die Tagesklinik in der Schimmelstraße 15 in Dortmund Brackel mit der S-Bahn Linie Unna-Lütgendortmund (Haltestelle Dortmund-Brackel), mit den Straßenbahnlinien 403 und 408 (Haltestelle Dortmund-Brackel Kirche), und mit den Buslinien 420 und 422 (Haltestelle Dortmund-Brackel Kirche)

   
Chefärztin
Petra Dlugosch
Tel.: 0231 4503-2513
Handy: 0179 4739194
e-mail: Petra.Dlugosch@wkp-lwl.org
Oberärztin
Barbara Reiter
Tel.: 0231 399580 38
e-mail: Barbara.Reiter@wkp-lwl.org
   
Leitende Abteilungskrankenschwester
Petra Fröhlich
Tel.: 0231 4503-2688
Handy: 0179 4739201
e-mail: Petra.Fröhlich@wkp-lwl.org
 
Plegerische Stationsleitung:
Sr. Heike Bange-Sabacinski
Tel.: 0231 399580-31