Offener Angehörigen-Treff "Herbstlicht" in Dortmund-Brackel

Gerontopsychiatrisches Zentrum bietet Rat und Hilfe für Angehörige Wenn der unternehmungslustige Ehemann nach der Rente an nichts mehr Freude findet oder die lebenstüchtige Mutter sich plötzlich nicht mehr alleine aus dem Haus traut, steckt häufig eine seelische Erkrankung dahinter.

Die Tagesklinik im Gerontopsychiatrischen Zentrum (GPZ) der Westfälischen Klinik Dortmund in Brackel öffnet ihre Angehörigengruppe nun auch für Familienmitglieder von älteren Menschen, die dort nicht Patienten sind. Ab Mai finden interessierte Angehörige an jedem ersten Mittwoch im Monat im offenen Angehörigen-Treff „Herbstlicht“ Rat und Hilfe zum Umgang mit Menschen ab 60, die zum Beispiel unter Depressionen sowie Angst- oder Zwangserkrankungen leiden.

Erfahrene Fachärztinnen und Therapeuten der Tagesklinik informieren über psychiatrische Krankheitsbilder und mögliche Hilfen. Angehörige finden hier Beratung zum Umgang mit seelisch erkrankten älteren Menschen. Darüber hinaus bietet der Info-Treff den Angehörigen Gelegenheit zum Erfahrungsaustausch mit anderen Betroffenen.

Der offene Angehörigen-Treff „Herbstlicht“ beginnt Mittwochs um 17:00 Uhr im Gerontopsychiatrischen Zentrum in Dortmund-Brackel, Schimmelstr. 15. Weitere Informationen unter 0231 399580-38.
Eingang des Gerontopsychiatrischen Zentrums (GPZ) in Dortmund-Brackel