Hilfen in der Krise

Hilfen in der Krise

Frühzeitig Hilfe suchen

ist in zahlreichen psychischen Krisen, ob Depression, Angststörung, Panikstörung oder in allgemeinen Lebenskrisen der richtige Weg. Durch rasche Hilfe lässt sich die Krise dann ebenso rasch meistern. So lässt sich oft eine stationäre Behandlung vermeiden.

Mitunter fehlt es an Möglichkeiten, schnelle Hilfe in Anspruch zu nehmen. Möglicherweise können wir Ihnen helfen. In unserer Ambulanz: ambulant vor stationär (avs) können Sie kurzfristig einen Gesprächstermin erhalten. Hier finden Sie Ansprechpartner, die Ihnen weiterhelfen können.

Wir halten für Sie unterschiedliche, ärztlich un d psychologische geleitete, psychoedukative Gruppenangebote vor: Angst, Stress, Burnout oder Krise lassen viele Menschen nach professionellen Hilfen suchen. Unsere spezifischen Gruppenangebote können weiter helfen.

Mitunter ist auch eine tagesklinische Behandlung angezeigt. Seit August 2015 steht Ihnen die Krisentagesklinik zur Verfügung. Bitte lassen Sie sich in unserer Ambulanz beraten.

Ihr Weg zur raschen Hilfe: 0231/450301. Bitte rufen Sie uns an.